Bratapfel-Vanillekipferl Schichtdessert [Rezept]

Auch wenn Weihnachten inzwischen hinter uns liegt oder noch knapp elf Monate voraus, möchte ich euch unsere Silvester Nachspeise nicht vorenthalten. Denn da gab es für uns Bratapfel-Vanillekipferl Schichtdessert! Warum? Weil wir vor Weihnachten scheinbar zu viele Vanillekipferl gebacken hatten und sie nach Weihnachten keiner mehr essen wollte. Also habe ich sie einfach in ein passendes Schichtdessert gepackt.

Bratapfel-Vanillekipferl Schichtdessert

Das warum habe ich eben schon geklärt. Aber kommen wir zum wie! Das Rezept mit sämtlichen Angaben findet ihr weiter unten. Auf die Idee kam ich durch Pinterest. Dort habe ich nach Rezepten für Bratapfel Schichtdesserts gesucht und keines gefunden, das etwas für die gesamte Familie wäre. Es gibt viele Schichtdesserts mit Spekulatius und Bratapfel, da kam ich auf die Idee, dass das auch mit unseren Vanillekipferln gehen müsste.

Bratapfel-Vanillekipferl Schichtdessert [Rezept]

Geschmackstest

Den Geschmackstest hat das Bratapfel-Vanillekipferl Schichtdessert definitiv bestanden. Allerdings haben wir es direkt aus dem Kühlschrank gegessen, dadurch war die Creme noch relativ fest und man konnte es schlecht vermengen und musste so jede Schicht für sich essen. die zweite Fuhre haben wir dann etwa eine halbe Stunde vorm Servieren aus dem Kühlschrank geholt, dann war die Creme auch etwas weniger fest und man konnte die Schichten schön mischen. Die Creme war vor allem durch die Vanilleschote und Tonka Bohne sehr angenehm und nicht zu süß, aber trotzdem passend.

Bratapfel-Vanillekipferl Schichtdessert [Rezept]

Sonstige Informationen

Als Dessertgläser haben wir die Teelicht-Gläser von Ikea. Ihr bekommt aber auch günstige Dessert-Gläser auf Amazon*. Anstelle des Bratapfel Gewürzes von Ankerkraut könnt ihr auch einfach nur Zimt nehmen, das ist dann nicht ganz so aromatisch, aber auch möglich. Ebenso könnt ihr statt der gemahlenen Vanille einfach ein bis zwei Päckchen Vanillezucker in die Creme geben und dafür 10g Zucker weniger nehmen.
Wenn ihr eine ganz frische Creme möchtet könntet ihr statt Zucker, Vanille und Co auch etwas Zitronensaft einrühren. Das macht die Creme dann etwas säuerlicher, aber sie passt dann trotzdem noch gut zum Bratapfel und den Vanillekipferln.

Bratapfel-Vanillekipferl Schichtdessert [Rezept]

Wie sieht es bei euch aus mit der Plätzchen Resteverwertung? Oder habt ihr nach Weihnachten nie welche über?

Hier findet ihr weitere leckere weihnachtliche Rezepte:
Bratapfel-Tiramisu
Bratapfel Biskuitrolle
Spekulatius-Parfait


*Affiliate-Link
**PR-Sample


Ich weise darauf hin, dass durch die Nutzung der Kommentar- oder Like-Funktion personenbezogene Daten (Name, Blog) öffentlich gemacht werden. Andere (IP Adresse, E-Mail-Adresse) werden im System gespeichert. Es besteht ein Widerspruchsrecht.

Du magst vielleicht auch

8 Kommentare

  1. Ich habe heute noch nichts gegessen und dann stolpere ich als allererstes über dein super toll aussehendes Schichtdessert! Bratapfel mag ich schon seit Kindertagen total gern, da gab es den ab und zu in der Kita als Schmankerl, aber ein Dessert hab ich damit noch nie zubereitet. Das wird definitiv mal nachgeholt!

    Liebe Grüße
    Jana

  2. 🙂 ich liebe Bratäpfel und Vanille im Winter, das Rezept speichere ich mir gleich ab, um es bei nächster Gelegenheit zu probieren, klingt lecker. Die Idee mit den Ikea-Teelichtern finde ich grandios, Danke <3 Deine Bettina

  3. Das sieht köstlich aus!! Ich habe bei mir in der Weihnachtszeit auch ein Dessert geteilt, auf das sich mein Mann jährlich immer wieder freut. Restverwerten gibt es bei uns nicht, an Weihnachten und Silvestern wird restlos alles vernichtet xD Dein Rezept werde ich dann in 11 Monaten auch mal testen. Aktuell bin ich froh, wenn es endlich Frühling wird.

    Viele Grüße Eileen von http://www.eileens-good-vibes.de

  4. Da läuft mir das Wasser im Mund zusammen! Das ist definitiv abgespeichert 🙂 Vielleicht könnte man auch auch noch Sepkulatius mit einbauen – das ist bestimmt mega lecker!

  5. Bei dir wird man im Januar noch dick haha
    Ich habe das Rezept vor ein paar Tagen an meine
    Schwester weiter gereicht und sie ist total begeistert.
    Solche Rezepte gebe ich immer gern weiter 🙂

    xoxo Vanessa

  6. Oh, das klingt wirklich sehr lecker. Ich hab hier sogar noch Äpfel liegen die eigentlich Bratäpfel werden sollten, seit Wochen – aber irgendwie war die letzten Abende einfach keine Zeit und Ruhe. Vielleicht bereite ich lieber mal in der Mittagspause sowas wie Dein Schichtdessert vor, damit es dann auch direkt nach dem Abendessen gegessen werden kann – ohne weitere Wartezeit 😉

    Viele Grüße,
    Katharina (von https://www.windelnundworkouts.de)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.