[Turn Tutorial] In 4 Schritten zur Rolle vorwärts

Lange Zeit ist es her, dass ich ein Turn-Tutorial gemacht habe. Ich habe mir vorgenommen, jetzt aber wieder vermehrt welche zu machen. Immer, wenn ich eine Idee bekomme. Bisher habe ich euch schon gezeigt, wie ihr Handstand, Rad oder Spagat lernen könnt. Außerdem habe ich euch Übungen zur Verbesserung der Rückenflexibilität gezeigt. Heute möchte ich euch die wohl größte Grundlage im Turnen beibringen. In nur 4 Schritten kann man eine Rolle vorwärts lernen.

In 4 Schritten zur Rolle vorwärts

Rolle vorwärts oder Purzelbaum?

Was ist der Unterschied? Ein Purzelbaum ist genau das was es aussagt, ein herumgepurzel, das einer Rolle vorwärts ähnlich sieht. Allerdings gibt es beim Purzelbaum wohl kaum eine „Technik“. Bei der Rolle vorwärts ist das „Rollen“ also auch wirklich wichtig. Rolle ihr nicht, ist es ein Purzelbaum! Viele denken, eine Rolle wäre einfach, doch als Trainerin im Kinderturnen habe ich schnell gelernt, dass es hier einige Hürden gibt.

Vorbereitungen für die Rolle vorwärts

Bevor ihr mit dem Training für eine Rolle vorwärts anfangt, solltet ihr euch aufwärmen. Ein paar Hampelmänner und kleine Dehnübungen für Beine, Bauch und Rücken reichen. Außerdem solltet ihr schauen, dass ihr eine Matte (in meinem Fall eine Yoga-Matte*) habt. Falls ihr euch auch beim Purzelbaum schon schwer tut, könnt ihr auch eine Dreiecks-/Käsematte (Amazon*) nutzen. Natürlich könnt ihr auch selbst eine Schräge bauen und einfach eine Matte darauflegen.

Hindernisse

Das wohl größte Hindernis gerade bei kleinen Kindern ist, dass sie sich nicht trauen kopfüber zu rollen. Sie haben einfach Angst. In dem Fall müsst ihr mit Hilfestellungen arbeiten beim letzten Schritt. Denn nur das langsame Führen dieser Bewegung wird die Sicherheit geben, dass es gar nicht schlimm ist. Die Person, die die Hilfestellung gibt sollte direkt neben der Person knien, die die Rolle lernen möchte. Dann greift ihr mit einer Hand in den Nacken und mit der anderen in die Kniekehlen. So habt ihr die meiste Kontrolle und könnt das Tempo selbst bestimmen.

Übung 1 – Rückenschaukel

In 4 Schritten zur Rolle vorwärts

Ihr seid aufgewärmt und habt alles vorbereitet? Dann solltet ihr mit der Rückenschaukel beginnen. Hierfür legt ihr euch auf den Rücken, zieht die Knie ganz nah an den Bauch, legt das Kinn auf die Brust und umschließt die Beine mit euren Armen. Jetzt könnt ihr vorsichtig nach vorne und nach hinten schaukeln. Ich könnt das ganze auch ausgestreckt machen, das ist jedoch wesentlich schwerer, da es in die Bauchmuskeln geht.
Die Päckchenstellung benötigt ihr allerdings für die Rolle zum Aufstehen.

Übung 2 – Rückenschaukel mit Aufstehen

Bei einer Rolle vorwärts steht man normal ohne Hände auf. Die Rückenschaukel sollte euch genug Schwung bringen, so dass ihr Aufstehen könnt. Zum Aufstehen könnt ihr erst einmal eine zweite Person vor euch stellen, der ihr die Hände reicht, sodass sie euch hoch helfen kann. Das bringt auch direkt in den Kopf, dass man die Hände nach vorne zieht und nicht aufsetzt. Natürlich ist es optimal, wenn ihr die Person nicht braucht und es alleine schafft. Wichtig ist beim Aufstehen, dass eure Füße ganz nah am Hintern stehen und eure Hände nach vorne ziehen.

Übung 3 – Rückenschaukel in die Kerze

In 4 Schritten zur Rolle vorwärts

Wir bleiben bei der Rückenschaukel. Diesmal startet ihr im Stehen, setzt euren Hintern nah an die Füße und rollt nach hinten bis auf die Schulterblätter. Die Hände könnt ihr nach hinten neben oder an der Seite lassen. Der Körper sollte sich bin in die Kerze strecken und von dort wieder durch die Rückenschaukel zurück auf die Füße. Hier ist es jetzt wichtig zu lernen, die Beine erst spät anzuwinkeln um den Schwung möglichst mitzunehmen. Das macht das Aufstehen dann auch gleich leichter.

Übung 4 – Abrollen

Die letzte Übung ist das Abrollen. Auch das muss gelernt sein und ist für die meisten (Kinder) die größte Überwindung. Hier ist es wichtig, dass ihr die Beine möglichst gerade lasst. Die Hände setzt ihr vor die Füße. Das Kinn legt ihr wieder auf die Brust ab. Das ist wichtig, dass ein runder Rücken entsteht. Dadurch rollt es sich fast von alleine. Wichtig ist, dass das Kinn auch die ganze Zeit auf der Brust bleibt, bis ihr steht!
Jetzt winkelt ihr eure Arme an setzt den Nacken auf die Matte und lasst euch rollen. Das dürfte fast von alleine passieren, solange ihr das Kinn auf der Brust und einen runden Rücken habt.

Rolle vorwärts einfach lernen

Habt ihr die Vorübungen alle geschafft könnt ihr sie zusammensetzen. Durch das Abrollen gelangt ihr ungefähr in die Position von Übung 3 und dann ist es auch kein Problem mehr aufzustehen. Ein einfaches Teil, wenn man weiß, wie es geht und vor allem keine Angst hat sich über Kopf fallen zu lassen. Wie ihr seht, besteht die Rolle vorwärts eigentlich nur aus einfachen Übungen! Gerade aktuell kann man die Zeit zu Hause nutzen, um zu üben.

Findet ihr das Tutorial hilfreich? Möchtet ihr mehr? Zu welchen Teilen wünscht ihr euch ein Tutorial?

Allerliebst

Fashion Haul | Beauty and the beam

*Affiliate-Link


Ich weise darauf hin, dass durch die Nutzung der Kommentar- oder Like-Funktion personenbezogene Daten (Name, Blog) öffentlich gemacht werden. Andere (IP Adresse, E-Mail-Adresse) werden im System gespeichert. Es besteht ein Widerspruchsrecht.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.