Schusswunde schminken [Halloween SFX-Tutorial]

Im letzten Jahr war mein beliebtester Halloween Beitrag der von meinem Reh mit Schusswunde. Da ich zu der Schusswunde bisher noch kein Schritt für Schritt Tutorial gemacht habe, möchte ich das nachholen. Ich schminke die Schusswunden prinzipiell mit Wachs, weil das für mich die beste Lösung ist, es gibt jedoch auch andere Möglichkeiten.

Schusswunde schminken – Das benötigst du dafür

So schminkst du die Schusswunde mit Wachs

Schritt 1 – Vorbereitung

Falls ihr die Schusswunde in ein Make Up integrieren möchtet, solltet ihr den Look zunächst soweit fertig schminken, dass ihr die Schusswunde am Schluss „darauf“ setzt. Solltet ihr einfach so Schusswunden schminken wollen, dann solltet ihr dafür sorgen, dass die Hautstelle soweit sauber und trocken ist.

Schritt 2 – Wachs formen

Für die Schusswunde nutze ich vorzugsweise Wachs, da ich finde, dass man damit am filigransten arbeiten kann. Nehmt euch ein bisschen Wachs aus der Verpackung, und knetet ihn gut durch, sodass er flexibel und leicht zu verarbeiten ist. Anschließend formt ihr zunächst eine Schlange aus dem Wachs und diese formt ihr zu einem Ring. Hiermit bestimmt ihr schonmal die Größe, die eure Schusswunde im Endeffekt haben wird. Seid ihr mit der Größe nicht zufrieden könnt ihr immer noch etwas an der Wachsmenge ändern.

Schritt 3 – Modellierung der Schusswunde

Jetzt drückt ihr den Ring leicht auf die Stelle, an der ihr eure Schusswunde haben möchtet. In meinem Fall habe ich mich für den Handrücken entschieden. Dann nehmt ihr etwas Vaseline an die Finger und verblendet den Ring außen mit eurer Haut. Durch die Vaseline könnt ihr hier das Wachs gut formen, ohne, dass es an euren Händen kleben bleibt. Ihr könnt dann ebenfalls, wenn ihr das möchtet, von innen die „Wand“ des Ringes formen, sodass sie dünner ist. Das habe ich mir gespart.

Schritt 4 – Tiefe in der Wunde

Zunächst könnt ihr, falls ihr mit der Farbe des Wachses nicht zufrieden seid, das Wachs entweder abpudern oder mit Make Up abdecken, und angleichen. Anschließend könnt ihr der Wunde etwas Tiefe verleihen, indem ihr sie innen schwarz anmalt.

Schritt 5 – Die Schusswunde wird blutig

Jetzt kommt das Wundschorf zum Einsatz. Mit einem Pinsel verteilt ihr dieses in der Wunde drin. Um der Wunde mehr „Realität“ zu verleihen gebt ihr etwas Watte auf den Wundschorf und vermischt es beiden. Es muss nicht ganz ordentlich aussehen, denn dadurch wirkt es realistischer. Anschließend nochmal das Wundschorf an den Kanten und unmittelbar um die Wunde herum verteilen. Auch hier darauf achten, dass es nicht zu ordentlich aussieht.

Abschließend tropft ihr noch etwas Kunstblut in die Wunde, dass ihr herauslaufen lasst an einer Stelle. Auch sonst könnt ihr mit einem groben Schwamm noch etwas Kunstblut und Wundschorf etwas weiter von der Wunde entfernt hintupfen, sodass kleine Blutflecken entstehen. Immerhin spritzt das Blut ja, wenn man angeschossen wird.

Weitere Special Effect Make Up Tutorials findet ihr hier:
Offene Hand
kaputter Finger
Narben schminken
Schürfwunden schminken
blutiges French
Schnittwunde schminken

*Affiliate-Link


Ich weise darauf hin, dass durch die Nutzung der Kommentar- oder Like-Funktion personenbezogene Daten (Name, Blog) öffentlich gemacht werden. Andere (IP Adresse, E-Mail-Adresse) werden im System gespeichert. Es besteht ein Widerspruchsrecht.

Du magst vielleicht auch

1 Kommentar

  1. Ohje ich kann doch kein Blut sehen 😉 Zumindest mein eigenes nicht! Aber in dem Fall ist ja zum Glück alles künstlich! Ist dir echt gut gelungen! Ich habe mich noch nie an solchen Wunden versucht!

    Liebe Grüße
    Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert