#fromwhereiblog

Beauty and the beam | #fromwhereiblog 1

Halli Hallöchen ihr Lieben,

vor einiger Zeit wurde ich auf eine wundervolle Blogger-Aktion von Otto.de aufmerksam gemacht. Und zwar handelt es sich um die Aktion #fromwhereiblog. Otto möchte gerne wissen, wie wir bloggen, wo unsere Blogposts entstehen. Ich finde die Idee unheimlich toll und möchte deswegen auch gerne mitmachen. Mehr Infos zur Aktion findet ihr übrigens auf Otto.de.

Ich möchte euch nicht nur zeigen, wo ich meine Beiträge schreibe, sondern auch, wie sie entstehen. Also fange ich mal an.

Was findet ihr auf meinem Blog? Richtig! Nageldesign, Looks, Outfits… und anderes Beautyzeug. Die Ideen, über was ich schreiben könnte kommen mir meist, wenn ich unterwegs bin. Daher habe ich immer ein kleines Notizbuch und  einen Stift einstecken, wo ich meine Ideen aufschreibe.

#fromwhereIblog (2)Ich weiß, er ist nicht grade aufgeräumt, aber nach einmal schminken, sieht er wieder so aus :S

Zu Hause geht es dann an die Umsetzung der Ideen. Hier sitze ich entweder zum Schminken an meinem Schminktisch, oder für Nageldesigns in meinem Nagelstudio… Wenn ich Outfits fotografiere, mache ich das momentan noch mit Selbstauslöser im Wohnzimmer, was nicht wirklich optimal ist, aber für den Anfang ganz gut geht.

#fromwhereIblog (1)
Erkennt ihr für welchen Post ich grade Bilder gemacht habe?

Dann geht es an die Bilder. Diese entstehen, bis auf die Outfits, in meiner selbst zusammengebastelten Fotoecke. Hier habe ich mir bei IKEA Stoff gekauft und an diesen Klettverschluss befestigt. Dann hat mein Dad mir eine kleine Holzleiste mit dem Gegenstück des Klettverschlusses versehen. Und diese an die Wand in meiner neuen Wohnung gehängt. Nun kann ich zwischen 4 Hintergründen wählen und überlege mir noch ein paar andere Stoffe zu kaufen. Damit ich immer Licht habe, habe ich einen Leuchtstrahler direkt neben meinem Kamerastativ stehen.
Ich weiß, es ist keine professionelle Methode, aber für mich und meine Ansprüche reicht es vorerst.

Und nun zu den letzten Schritten. An meinem heißgeliebten Laptop Harald kommt dann alles zusammen. Die Bilder werden auf den PC geladen, dort bearbeite ich sie erst einmal mit Picasa und anschließend ab und an noch mit Photoscape. Zum Schluss verkleinere ich sie noch mit Paint. Dann benenne ich meine Bilder um, sodass sie den Themen entsprechend beschriftet sind.
Das mache ich häufig am Wochenende. Unter der Woche schreibe ich dann die Artikel. Ich plane normalerweise immer 2,3 Tage voraus.
Aber nun zu der wichtigsten Frage. Wo genau schreibe ich meine Beiträge? Haltet mich für bescheuert, aber ich kann mich am besten konzentrieren, wenn ich abgelenkt bin. Ja, genau. Ihr lest richtig. Ich muss nebenher IMMER entweder Musik laufen haben oder den Fernseher anhaben. Deswegen bevorzuge ich meine Couch als „Schreibtisch“. Meistens schaue ich neben dem Schreiben Navy CIS, wie auch gerade.

#fromwhereIblog (3)

Dann kommt also bei WordPress alles zusammen. Ich bevorzuge immer zuerst den Text zu schreiben und anschließend die Bilder in die Beiträge einzufügen.

Ich weiß, die Bilder sind jetzt alle nicht so Bombe. Ich habe mich bewusst dafür entschieden vorher nicht aufzuräumen, denn man soll sehen, dass die Plätze, die ich fotografiere auch genau so genutzt werden. Wie real wäre es, wenn ich einen weißen leeren Schreibtisch, auf dem nur mein Laptop und Deko steht, bitte aussehen? Ich glaube nur die wenigsten Bloggen an so einem Ort. Und ich bin der reinste Chaos-Verursacher, also sieht es auch genauso bei mir aus.  Und genau das möchte ich euch auch zeigen.

Wo bloggt ihr denn so? Geht es bei euch auch so chaotisch zu wie bei mir?

Allerliebst eure

Namensbanner_Neu

Du magst vielleicht auch

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.