Mehr Mut zum ICH – Starke Mütter, Starke Töchter

Beauty and the beam | Turnen -Wenn Leidenschaft den Schmerz besiegt! 3

Halli Hallöchen ihr Lieben,

heute geht es um eine Aktion und ein Thema, die mir sehr wichtig sind. Es handelt sich um die Aktion „Mehr Mut zum ICH – Starke Mütter, Starke Töchter!„, die in einer Koorperation von Dove und Rossmann vor einiger Zeit gestartet wurde. Wie einige von euch bestimmt schon mitbekommen haben wurde ich, ja tatsächlich ICH, Mona, 21 Jahre, Turnerin, Bloggerin, niemand besonderes, als Aktionsbotschafterin ausgewählt.

Mir liegt diese Aktion wirklich am Herzen, denn es ist ein wirklich wichtiges Thema. Wie ihr im Dezember auf meinem Blog öfter gelesen habt, wurde ein Kurzfilm über mich gedreht. Dieser Film wurde wegen dieser Aktion gedreht. Er zeigt meine Geschichte, wie und warum ich zu meinem ICH gefunden habe. Was und vor allem wer mir Mut gemacht. Warum ich heute so bin wie ich bin.

Trotzdem möchte ich euch mehr zu dieser Aktion erzählen, als das Video erzählt. Gerade, was diese Aktion für mich bedeutet und alles. Ich kann nicht oft genug sagen, wie wichtig ich dieses Thema finde.

„Mehr Mut zum Ich“ ist wie schon erwähnt eine Aktion von Rossmann und Dove. Die Aktion ist gleichermaßen an Mütter als auch an ihre Töchter gerichtet. Denn es ist wirklich wichtig, dass grade junge Mädchen Selbstvertrauen haben. Also jetzt nicht vor Selbstvertrauen strotzen, sondern ein gesundes Maß an Selbstvertrauen haben.

Das ist auch hier in der Bloggerszene ein weitverbreitetes Thema. Ich habe schon oft gehört, dass grade junge Bloggerinnen sich von negativen Kommentaren runterziehen lassen und das Bloggen im schlimmsten Fall sogar aufhören, weil sie sich nicht wohl fühlen. Ich muss selbst auch zugeben, für mich war es ein schwerer Schritt diesen Blog so zu führen, wie er jetzt ist. Ich hatte Angst vor abwertenden Kommentaren. In den letzten Jahren habe ich aber nach und nach an meinem Selbstvertrauen gearbeitet. Nun stehe ich zu mir und zu dem was ich blogge. Wenn es jemandem nicht passt, was ich blogge und wie ich es mache, dann sollen sie eben nicht auf meinen Blog gehen! Ganz einfach. Und ich finde, diese Einstellung sollte eigentlich jeder haben. Egal ob Blogger oder nicht.

Mir ist dieses fehlende Selbstvertrauen grade bei jungen Mädchen aufgefallen. Wie ihr wisst habe ich Jahre lang Turnstunde gehalten bei einer Mädchengruppe im Alter von 6 bis 10 Jahren. Es waren ganz oft Kinder dabei, die etwas kräftiger waren als die anderen und die einfach nicht so viel machen konnten wie die dünneren. Dann gab es Kinder, die einfach nicht so beweglich waren wie andere. Diese Mädchen haben oft aufgehört zu turnen, obwohl es ihnen Spaß gemacht hat. Einfach weil sie nicht an sich glauben.
Wenn ich so etwas mit erlebe versuche ich schon immer den Kindern Mut zu machen. Ich meine, ich bin das beste Beispiel! Ich war nie eine gute Turnerin. Immer Mittelmaß! Weil ich einfach ängstlich bin und alles. Aber ich mache es weil es mir Spaß, und nicht, weil ich mich beweisen muss. Und allein bei den für mich einfachsten Übungen habe ich im Sportunterricht andere versagen sehen. Da hat es bei mir klick gemacht. Denn ich war auch nie die beste in der Schule… Auch hier eher unteres Mittelmaß! Aber wenn mich dann Leute ausgelacht haben oder mir gesagt haben, ich wäre so schlecht. Dann habe ich mir gedacht. Ja und, dafür kann ich turnen! Das kannst DU nicht!!!

Ich hatte auch viele Personen um mich, die mir geholfen haben stark zu sein. Als allererstes kommt mir da mein Opa ins Gedächtnis. Dieser ist leider vor ein paar Jahren gestorben. Aber er war immer jemand der mich unterstützt hat. Er war auf Wettkämpfen dabei, hat mich angefeuert. Genau wie meine Mutter. Es gibt glaube ich keinen Wettkampf meiner Kindheit und Jugend, den sie verpasst hat. Leider hat sie es (weil sie arbeiten musste) nicht geschafft auf meinen Abschiedswettkampf im letzten Jahr zu kommen. Aber sie war IMMER da. Sie hat immer geholfen und sie hat mich IMMER in dem unterstützt was ich gemacht habe. Und dann war da noch meine Trainerin. Seit ein paar Jahren hat sie ihre Trainertätigkeit aufgegeben. Aber sie ist der Grund, warum ich immer weiter gemacht habe. Früher war ich ihr egal, weil sie wollte eine Leistungsriege! Ich war aber leider nicht gut genug (wie gesagt Mittelmaß). Irgendwann haben sich die Reihen der Turnerinnen gelichtet und siehe da. Nicht die beste, nicht die zweitbeste nein, das Mittelmaß hat durchgehalten. Weil es ganz egal ist, wie gut man ist! Solange man an sich glaubt! Und vor allem, solange man Menschen hat, die an einen Glauben.

Und das möchte ich euch allen mit auf den Weg geben. Auch wenn ihr es nicht glaubt. Irgendwo ist jemand, der an euch glaubt. Und wenn es nur die beste Freundin, der Freund, Ehemann, Vater, Opa, Mutter oder euer Trainer ist. Oder vielleicht sogar ein kleines Kind, für das ihr ein riesen Vorbild seit. Es gibt jemanden, der an euch glaubt. Und wenn ihr aufgebt, werdet ihr genau diese Personen enttäuschen. Sie werden nicht enttäuscht sein, wenn ihr etwas versucht und es nicht schafft. Aber sie werden enttäuscht sein, wenn ihr es nicht mal probiert.

Das war zum Beispiel auch für mich etwas wichtiges in meiner Entwicklung. Es gibt da einen tollen Spruch auf Englisch, den ich euch gerne noch mit auf den Weg geben möchte. Er ist aufs Turnen bezogen, aber man kann ihn ableiten:

Do you remember when you first started gymnastics?
It was so much fun. Competing was for a new leo and glitter. Because everyone got a medal. And you knew you were going to the Olympics. You wanted to do gymnastics all day long. You were desperate to get a rip. And on monday morning all the girls brought their medals into school to show their teacher. You have watched the „big girls“ training and wanted to be like them.
And then things started to get hard and when you fell it hurt. And no matter how hard you tried, you couldn´t do this one move. And competitions become much more serious. And only a few girls got Medals. And the girls you were best friends with started to disappear. Your Team become smaller and some days you just hated it…
And the pain just got worse. And the conversation at school on Monday was about parties and boys and you couldn´t join in. And you just wanted to quit.

And then at training, from the corner of your eye, you saw a little girl watching you and you realize how far you´ve come and how good you actually are.

Because a few years ago… this little girl…

was you<3

Dieser Spruch geht mir immer wieder unter die Haut. Denn es stimmt. Ich habe früher immer die „Großen“ angehimmelt und dachte immer, ich will auch so sein wie sie. Und inzwischen merke ich tatsächlich, dass die kleinen Mädchen mich genauso beim Training beobachten wir ich vor 15 Jahren.

ich hoffe ihr versteht, warum mir das Thema so wichtig ist. Und warum es so wichtig ist nicht aufzugeben, sondern immer wieder aufzustehen und weiterzumachen egal wie hart es ist. Klar ist, es gibt immer jemanden der an euch glaubt. Und genau diese Personen heißt es nicht zu enttäuschen! Denn diesen Personen ist es nicht wichtig wie gut ihr seit, sondern dass ihr das tut! Also lasst euch nicht durch negative Kommentare oder Bemerkungen runterziehen. Sondern denkt an die positiven Dinge, die ihr gesagt bekommt und steht zu euch.

Nun möchte ich euch zum Abschluss meines Postes auch den Film zeigen, der für diese Aktion gedreht wurde. Denn ich finde es wirklich wichtig, dass darüber gesprochen wird. Ich hoffe, dass ich mit diesem Post hier möglichst viele Menschen erreichen kann. Und ich denke mein Blog hat auch grade die richtige Zielgruppe, denn sowohl junge Leser sind hier vertreten, als auch die Muttis unter euch. Dieser Post geht an euch alle.

Und tatarataaaaa: Hier ist das Video, von welchem ich schon seit Wochen rede:

Das Video soll am Sonntag auf Facebook auf den Seiten von Dove und Rossmann veröffentlicht werden. Zusätzlich soll es wohl auch auf der Rossmann Homepage veröffentlicht werden. Ich hoffe es gefällt euch (: ich bin auf jeden Fall Stolz wie Oskar!

Wie steht ihr zu dem Thema?

Allerliebste Grüßchen
Namensbanner_Neu

Du magst vielleicht auch

5 Kommentare

  1. wow… deine stimme mal zu hören.. und du bist so hübsch! und so beweglich… wow! ich wett du kannst auch toll tanzen wowowowow! und was du da sagst <3 ich kann nicht aufhören zu staunen! *stolz*! bravo liebe mona!!!!!!!

  2. Wow. Hut ab Mona !
    Ich bin voll deiner Meinung. Es ist nicht immer wichtig, die Beste zu sein, sondern durchzuhalten und nie aufzugeben.
    Jeder sollte einen Menschen haben ( egal wen, Familie oder Freunde ) der an einen glauben, in den Arm nehmen, wenn mal nicht so läuft und einen wieder sagen das man aufstehen muss und weitermachen.
    Herzergreifender Beitrag

  3. Wie ich das Video finde, weißt du ja schon längst.. ich mag es total und könnte es mir die ganze Zeit immer und immer wieder anschauen
    Dein Beitrag hat mir echt Gänsehaut bereitet, den hast du wirklich schön geschrieben und da merkt man auch, dass du dir viel Mühe gegeben hast :*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.