[Beauty] Meine Haarpflege-Routine

Seit knapp eineinhalb Jahren kämpfe ich nun mit meinen Haaren. Sie werden inzwischen nicht nur noch gewaschen, sondern auch gut gepflegt. Meine Haare sehen inzwischen zwar deutlich gesünder aus, als vorher, jedoch sind sie leider immer noch nicht wirklich gewachsen. Aber ich bin optimistisch, dass das auch noch kommt, wenn ich über die kritische Länge hinaus bin.

Meine Haarpflege-Routine

Ich möchte euch heute meine Haarpflege-Routine vorstellen. Und zwar einmal das allgemeine und dann auch noch die Extra Produkte, die ich nutze, wenn ich meine Haare style. Also wenn ich sie Locke, welle oder glätte.

Schritt 1 – Wöchentliche Haarmaske

Meine Haarpflege-Routine

Ich habe mir außerdem angewöhnt ein Mal in der Woche eine Haarmaske zu nutzen. Hier nutze ich aktuell am liebsten die Haarmasken von Pomelo oder von Mermaid + Me. Ich habe noch eine von Langhaarmädchen zu Hause, die ich in den nächsten Wochen mal teste, da sie doch deutlich günstiger ist. Im Winter nutze ich auch gerne mal die Ikoo Thermal Treatments.

Haarpflege-Routine Schritt 2 – Haarwäsche

Meine Haarpflege-Routine

Der wohl wichtigste Schritt bei der Haarpflege ist die Haarwäsche. Ich selbst wasche meine Haare maximal zwei Mal in der Woche. Ich habe mir angewöhnt immer die Produkte einer Serie zusammen zu nehmen. Aktuell nutze ich daher das Shampoo und die Spülung der Haarpflegeserie L’Oréal Elvital Full Resist**. Mit den Produkten bin ich wirklich überaus zufrieden und habe auch das Gefühl, dass meine Haare dadurch etwas kräftiger geworden sind und nicht mehr so leicht brechen.

Schritt 3 – Richtige Pflege nach der Haarwäsche

Ich habe festgestellt. dass es auch wichtig ist, seine Haare auch nach der Haarwäsche weiter zu pflegen. Daher trockne ich sie inzwischen in so einem extra Haar-Handtuch (Amazon*). Meist lasse ich sie darin über mehrere Stunden antrocknen, dass ich nur noch kurz föhnen muss.
Anschließend nutze ich die Brush Resist Cream aus der L’Oréal Elvital Full Resist** Haarpflegeserie. Hiervon verteile ich eine Walnussgroße Menge in meinen Haarspitzen. Diese verhindert, dass die Haare beim Bürsten brechen und entwirrt die Haare schon etwas.

Meine Haarpflege-Routine

Anschließend kommt noch ein Hitzeschutz (in meinem Fall der Got2b Schutzengel*) auf die Haare. Ich schüttle sie auch Überkopf und sprühe ihn auch so auf. Zum Schluss föhne ich meine Haare auf niedrigster Stufe und niedriger Temperatur trocken.
Abschließend gebe ich dann noch etwas vom der KMS Tame Frizz Soothing Lotion* in die Haarspitzen und massiere sie schön ein.

Schritt 4 – weniger ist mehr

Damit möchte ich jetzt nicht die Menge an Produkte, die man nutzt. Sondern die Häufigkeit des Haarewaschens. Dass ihr das weniger oft machen müsst gibt es zwei Möglichkeiten. Die eine Möglichkeit ist das Ausfetten lassen der Haare. Hierfür dürft ihr eure Haare über einen längeren Zeitraum nicht waschen. Ich mache das meist 1 mal im Jahr für 10-14 Tage. Anschließend fetten eure Haare nicht mehr so sehr wie vorher und ihr müsst sie nicht mehr so häufig waschen.

Die andere Alternative ist zeitaufwändiger. Hierzu wascht ihr eure Haare einfach immer einen Tag länger nicht… Sprich, wenn du aktuell deine Haare alle zwei Tage wäschst, beginne und wasche sie 2-3 Wochen nur alle 3 Tage… Dann die kommenden Wochen alle 4 Tage… bis du auf dem Stand bist, den du haben möchtest. So gewöhnen sich die Haare langsam um, was aber auch funktioniert. Bei dieser Methode sollte dein besten Freund Trockenshampoo sein, um auch den zusätzlichen Tag noch zu überstehen.

Pflegetipps beim Styling

Ich style meine Haare fast regelmäßig nach dem Waschen. Das beansprucht die Haare natürlich, weswegen sie bei mir nochmal eine extra Pflege bekommen. Im Normalfall wasche ich meine Haare abends und style sie erst am nächsten Morgen.

Meine Haarpflege-Routine

Hier nutze ich auch zu allererst meinen Got2b Schutzengel als Hitzeschutz. Dann kommen entweder Welleneisen, Glätteisen* oder Lockenstab* zum Einsatz. Um am Ende meine Haarspitzen wieder etwas zu pflegen, nutze ich eine Sofortkur. Aktuell nutze ich hier den Garnier Schadenlöscher. Diesen knete ich gut in die Haarspitzen ein.
Zum Abschluss wird der fertige Look noch fixiert. Hierfür nutze ich je nach Styling das passende Forming Spray von Nivea**. Das ist ein Haarspray ohne Alkohol und ist in den Varianten Volumen, Glatt und Locken erhältlich.

Kleiner Tipp für den Sommer: ich nutze übrigens aktuell täglich Hitzeschutz. Egal, ob ich meine Haare style oder nicht. Einfach um meine Haare vor der Wärme der Sonne zu schützen. Das hatte mir meine Friseurin empfohlen.

Wie pflegt ihr eure Haare?

Allerliebst

Fashion Haul | Beauty and the beam

*Affiliate-Link
**PR-Sample


Ich weise darauf hin, dass durch die Nutzung der Kommentar- oder Like-Funktion personenbezogene Daten (Name, Blog) öffentlich gemacht werden. Andere (IP Adresse, E-Mail-Adresse) werden im System gespeichert. Es besteht ein Widerspruchsrecht.

Du magst vielleicht auch

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.