[Beauty] Le Mélange Haaröl

*WERBUNG/PR SAMPLE* Vor ein paar Wochen erreichte mich ein kleines Päckchen mit dem Le Mélange Haaröl von Bloggerin Filiz Miftari. Ich habe mich sehr darüber gefreut es zu testen. Vor allem, als mir eine Freundin erzählte, wie viel positives sie schon darüber gehört hatte. Ich habe mich sehr darauf gefreut es auszuprobieren, denn ich bin ein großer Fan von Haaröl.

Le Mélange – eine Wunderwaffe

Auf der Homepage wird von dem Haaröl als Wunderwaffe berichtet. Das Haaröl ist frei von Parfum, Silikonen und Parabenen und soll wichtige Vitamine und Mineralien enthalten, die für schöne und gepflegte Haare sorgen.

Der Preis für das Haaröl ist mit 39,90€ für 100 ml ziemlich hoch und ihr bekommt es beispielsweise über den Onlineshop von Le Mélange. Da muss es sich tatsächlich um eine Wunderwaffe handeln, ansonsten ist der Preis wirklich nicht gerechtfertigt.

Die Anwendung

Laut Verpackung kann man das Haaröl vor oder nach dem Waschen oder als Styling-Hilfe nutzen. Das verspricht schon einiges. Die Anwendung ist auch sichtlich einfach.

Vor dem Waschen: Das Haaröl (2-4 Pumpstöße) in die Spitzen einmassieren und 30 Minuten einwirken lassen. Anschließend mit kaltem Wasser auswaschen und trocknen.

Nach dem Waschen:  Ins nasse Haar einmassieren und die Haare trockenföhnen.

Als Styling-Hilfe: Das Öl ins trockene Haar einmassieren und einwirken lassen. So dient es zusätzlich als Hitzeschutz. (Aufpassen: Nicht zu viel verwenden und das Haar gut auskühlen lassen, sonst werden die Haare fettig)

Eigene Erfahrungen – mein Ergebnis

Ich habe alle drei Anwendungsmöglichkeiten ausprobiert. Da ich ziemlich dünne Haare habe, habe ich jeweils nur mit max. 1 Pumpstoß gearbeitet, also wesentlich weniger, als angegeben wurde. Die Anwendung selbst war einfach.

Leider konnte mich keine der drei Methoden wirklich überzeugen. Mit der Variante vor dem Waschen, wurden meine Haare komplett verfilzt nach dem Waschen und ich habe sie kaum noch durchbekommen und mich im Endeffekt noch einmal fürs Haare waschen entschieden.

Das sah bei der Methode nach dem Waschen im nassen Haar schon deutlich besser aus. Leider hat das Öl meine Haare so beschwert, dass sie noch weniger Volumen hatten, als ich ohnehin schon habe. Geglänzt haben sie aber und weich waren sich auch! Aber leider hat es meine Haarspitzen zu sehr beschwert.

Die dritte Möglichkeit als Styling-Hilfe war, genau wie die erste, eine Katastrophe. Hier habe ich lediglich eine ganz kleine Menge (weniger als einen Pumpstoß) verwendet und meine Haare waren auch nach über einer Stunde noch total fettig, sodass ich meine Haare auch wieder waschen musste.

Erfahrungen einer Freundin

Ich habe das Haaröl dann an eine Freundin mit dickeren Haaren weitergegeben. Sie hat es direkt im trockenen Haar ausprobiert und bei ihr (trotz mehr Produkt im Haar) war das Öl schon nach kürzester Zeit eingezogen und die Haare haben nicht fettig ausgesehen. Meine Freundin ist auch sonst ziemlich zufrieden damit.

Kaufempfehlung?!

Für mich persönlich war das Haaröl leider nichts. Die Freundin, die es bekommen hat nutzt es aber wirklich gerne und ihre Haare vertragen es auch gut. Ich gehe davon aus, dass es einfach nichts für dünne Haare ist. Eine Kaufempfehlung möchte ich aber auch für dicke Haare nicht aussprechen, denn ich finde den Preis von knapp 40 Euro einfach zu teuer für ein Haaröl.

Würdet ihr 40 Euro für ein Haaröl ausgeben?

Allerliebst

Fashion Haul | Beauty and the beam

*Die Produkte wurden mir kostenfrei zur Verfügung gestellt. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinträchtigt.


Ich weise darauf hin, dass durch die Nutzung der Kommentar- oder Like-Funktion personenbezogene Daten (Name, Blog) öffentlich gemacht werden. Andere (IP Adresse, E-Mail-Adresse) werden im System gespeichert. Es besteht ein Widerspruchsrecht.

Du magst vielleicht auch

1 Kommentar

  1. Oh wow, 40 Euro sind schon ganz schön teuer für ein Haaröl. Wenn es mich dann nicht zu 110% überzeugen kann, würde ich das Geld dafür auch nicht ausgeben. Da gibt es zig andere Produkte für weniger Geld, die den Job genau so gut tun.
    Ich mochte das Trockenöl von The Bodyshop total gern fürs Haar, ich bin mir aber nicht sicher, ob es das überhaupt noch gibt, ich hab es bis vor kurzem immer im Outlet geholt 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.