[Event] Glow Dortmund 2018

[Event] Glow Dortmund 2018 | Beauty and the beam

Am Sonntag war ich mit einer Freundin nach Dortmund auf die Glow gefahren. Eine Beautymesse von dm von der inzwischen wahrscheinlich jeder in der Beautyblogger Welt etwas gehört hat. Ich war neugierig und habe mich darauf gefreut neue Kontakte zu Firmen zu knüpfen und ein bisschen Spaß zu haben. Leider war ich an dem Tag nicht nur extrem erkältet und gebeutelt von meinem Skiurlaub, aus dem ich erst den Tag vorher gekommen bin, sondern ich hatte auch noch Zahnschmerzen. Das waren natürlich nicht die besten Voraussetzungen.

Ein Tag auf der Glow in Dortmund

Mein Tag begann um halb 6 morgens. Da ging es für mich zunächst zum Bahnhof, von dort aus nach Gießen und dann nach Dortmund. Angekommen sind wir um kurz vor 10 und reiten uns direkt in die Anstehschlange ein. Wir hatten das Oh my Goodieness Ticket für 40 Euro gekauft und hatten somit um 10:30 Uhr Einlass. Wir standen noch nicht lange, dann ging es auch schon vorwärts und wir waren genau um 10:25 Uhr bereits in der Halle angekommen. Zunächst versuchten wir uns einen groben Überblick zu verschaffen, gingen an die ersten Stände von Garnier, Congstar & Purelei wo allerdings schon zu Beginn komplettes Chaos herrschte. Also holten wir erst mal unsere Goodie Bags ab und schauten uns dann weiter um.

Es war gefühlt an jedem Stand eine Fotoecke eingerichtet, wo man direkt Fotos drucken lassen konnte. Außerdem gab es an gefühlt jedem Stand ein Glücksrad, bei welchem man Goodies gewinnen konnte und auch ein Gewinnspiel wenn man das Bild auf Instagram gepostet hat. Die Fotoecken waren wirklich immer total süß angerichtet und anfangs auch noch recht leer. Daher haben wir zunächst viele Bilder von uns machen lasen bevor wir uns weiter umgeschaut haben. Teilweise haben wir uns dann auch für die Glücksräder angestellt und dort unser Glück versucht.

Als die Schlagen dafür allerdings immer länger wurden, sind wir in die zweite Halle gegangen. Dort war neben der Hauptbühne, wo sämtliche Influencer interviewt wurden, auch die Mom’s Lounge, eine Ecke wo man sich über Ausbildungsberufe in der Beautybranche informieren konnte und natürlich weitere Markenstände, die total überfüllt waren. Besonders gut hat mir gefallen, dass man bei Balea und Lavera sein eigenes Duschgel kreieren konnte, und an den Ständen von Alverde und bebe konnte man Blumenkränze binden. Leider waren auch hier die Schlagen ziemlich lang. Bei Langhaarmädchen gab es dann noch eine Station, bei der man sich ein Haarband gestalten konnte.

Mein Fazit zur Glowcon in Dortmund

Mein Ziel Kontakte zu knüpfen ging leider total nach hinten los. Denn immer wenn ich versucht habe mit den Mitarbeitern ins Gespräch zu kommen, sind diese nur wild herum gerannt. Letztendlich haben wir uns um gegen 14 Uhr entschlossen zu gehen. Denn die Schlangen wurden länger, die Mitarbeiter wurden immer hektischer, und meine Scherzen wurden immer schlimmer.

Meine Befürchtungen, dass ein Großteil der Besucher ziemlich jung sein würden, hatte sich leider auch bewahrheitet. Es waren ziemlich viele junge Mädchen (und auch Jungs) da, die einfach alles absahnen wollten, was nur geht und vor allem ihre „Stars“ angehimmelt haben. Ich persönlich habe mich etwas fehl am Platz gefühlt. Die meisten der „Stars“ kannte ich nicht mal und eine Messe, auf der man in Ruhe stöbern, neue Produkte entdecken und vor allem mit den Firmen in Kontakt kommen kann, war es leider auch nicht.

Für mich war der Besuch auf der Glow leider ein Reinfall. Ich habe zwar viele Goodies ergattert, von denen ich allerdings nur das wenigste selbst behalten werde. Aber gelohnt hat sich die weite Fahrt eher weniger. Schade eigentlich.

Seid ihr auch schon auf einer Glow gewesen? Falls ja, wo und wie hat es euch gefallen?

Allerliebst

Beauty and the beam | Fashion Haul 7


Ich weise darauf hin, dass durch die Nutzung der Kommentar- oder Like-Funktion personenbezogene Daten (Name, Blog) öffentlich gemacht werden. Andere (IP Adresse, E-Mail-Adresse) werden im System gespeichert. Es besteht ein Widerspruchsrecht.

Du magst vielleicht auch

4 Kommentare

  1. Lange habe ich überlegt, ob ich nicht auch mal zu einer glow fahre. Ich habe mich dagegen entschieden. Allerdings ist dies auch keine Messe, bei deran Kontakte knüpfen kann. Da meist an den Ständen Hostessen arbeiten, die mit der Firma selbst wenig zu tun haben.

    1. Das stimmt nicht so ganz. Gerade bei den „kleineren“ Firmen waren Mitarbeiter da. Doch leider waren die immer anderweitig beschäftigt.

  2. Auf der ersten Glow war ich auch mit einer Freundin. Wir hatten auch schon nach nicht all zu langer Zeit keine Lust mehr. Viel zu überfüllt, was schade war. Haben uns danach auch beschwert aber wenn man das so liest, hat sich nichts dran geändert..

    LG Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.