[Rezept] Mini (Caramel) Apple Pies (Blogparade)

Am Freitag habe ich für unser Flohmarkt-Team wieder in der Küche gestanden. Es wusste schon, es soll ein bisschen weihnachtlich werden, denn dieser Beitrag ist auch Teil einer Weihnachts-Blogparade. Außerdem ist das Team, während des Flohmarkts nur am herum rennen und braucht daher etwas für in die Hand brauchten. Also habe ich überlegt, wie ich beides vereinen kann und bin auf Mini (Caramel) Apple Pies gekommen. Apfelkuchen gehören für mich in die Weihnachtszeit. Meistens gibt es irgendwas mit Äpfeln als Dessert an Heilig Abend… Ist das bei euch auch so?

Mini Apple Pies oder Mini Caramel Apple Pies?

Die beiden Apple Pies sind kaum unterschiedlich. Die mit Karamell sind lediglich etwas süßer, als die Version ohne Karamell. Es kommt natürlich auch immer drauf an, wie viel Karamell man dazu gibt, aber das Rezept ist quasi identisch, und das Karamell wird dann einfach mit auf die Füllung gelegen. Für das Rezept habe ich wieder mein Cup-Set* genutzt, denn damit lässt sich alles viel leichter (und vor allem ohne Waage) herstellen.

Zutaten für die Apple Pies

  • 2x Blätterteig
  • 1 Cup Granny Smith Äpfel (gewürfelt – ca. 1,5 Äpfel)
  • 1 EL Mehl
  • 1 TL Zimt
  • 1/4 Cup Zucker
  • 1/2 EL Zitronensaft
  • 1 Ei
  • evtl. weiche Karamell-Bonbons

Die Füllung für die Apple Pies

Beginnen wir mit der Füllung, denn diese muss ein wenig ziehen, dass man sie besser verarbeiten kann. Hierfür schält ihr zunächst die Äpfel und schneidet das Kerngehäuse raus. Anschließend würfelt ihr den Apfel in ca. 5x5mm große Würfel. Diese legt ihr in eine Schüssel und gebt Mehl, Zimt, Zitronensaft und Zucker dazu. Vermischt alles gut und lasst es ein wenig ziehen.

Zusammensetzung

Aus dem einen Blätterteig stecht ihr mit einem Caipi-Glas kleine Teigstückchen aus. Ich habe 12 Kreise ausstechen können.  Mit dem zweiten Teig macht ihr das gleiche. Anschließend gebt ihr auf die einen Kreise je einen Teelöffel von der Füllung in die Mitte. Falls ihr euch für die Variante mit Karamell entscheidet, ist nun der Zeitpunkt, diesen hinzuzugeben. Ich habe dafür einfach ein Weich-Karamell-Bonbon geviertelt und zwei Stücke mit zur Apfel-Füllung gelegt.

Anschließend wird der zweite Kreis darüber gelegt und mit einer Gabel an der Seite fest gedrückt. Den Teig-Deckel schneidet ihr nun mit zwei Schnitten ein. Ich persönlich habe bei den beiden einfach verschiedene Muster gewählt. Bei den Apple Pies ohne Karamell ist ein Kreuz eingeritzt und bei denen mit sind zwei parallele Schnitte. Nun verquirlt ihr das Ei und streicht damit die Apple Pies ein.

Jetzt kommen die Mini Apple Pies für ca. 12-15 Minuten bei 240°C Umluft in den Backofen bis sie goldbraun gebacken sind.

Servier-Empfehlung

Die Mini Apple Pies schmecken tatsächlich am besten, wenn sie frisch sind. Lässt man sie eine Nacht liegen, werden sie etwas latschig, was keinesfalls schlecht ist.

Hat man Zeit zum Essen und möchte die Mini Apple Pies als Feststags-Dessert schön anrichten empfehle ich dazu einen Schuss Schlagsahne oder Vanilleeis.

Auf was könnt ihr an Weihnachten nicht verzichten?

Hier die weiteren Teilnehmer der Blogparade:

Sabine von The Fashiontaste: 

Weihnachtliche Bio-Schichttorte mit Bio-Zimtcreme

Janine von Calistas Traum:

Minitörtchen für-maximalen Genuss in der Vorweihnachtszeit

Daggi von Gonepaintin:

Weihnachtsstern

Charlene von Traumsehnsucht:

Weihnachtliche Gewürzkekse

Ilona von Beautify every day:

Selbstgebackene Vanillekipferl

Julia von Juliamalia

Orangen Spekulatius Tiramisu

Lena von Glamourworld

diy-christmas-garland-schnell-und

Karolina von meine-deinewelt

2 Muffinrezepte

Britta von Fulltime Mami

weihnachtsinspiration-schneemann-und

Mein Werk! Einebeleuchtete Schneekugel aus Acryl

diy-beleuchtete-schneekugel-eine-zauberhafte-bastelidee-fuer-weihnachten

Tine von Frauensache

Blogparade Weihnachtsinspiration

Allerliebst

Beauty and the beam | Fashion Haul 7

Du magst vielleicht auch

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: