Fotograf für Fashion Bilder [Outfit]

Wer wünscht sich für seine Fashion/Outfit-Bilder nicht auch einen „persönlichen“ Fotografen? Also ich habe mich schon lange danach gesehnt. Erstens weil meine Bilder einfach immer gleich aussahen, und zweitens im Garten mit Stativ und Selbstauslöser entstanden sind. Nur selten konnte ich meine Familienmitglieder mal überzeugen munter drauf los zu knipsen. In der Hoffnung, dass ich ein paar tolle Bilder für einen Outfit Beitrag heraus bekomme. Als ich mich vor Kurzem mit Susanne von Treurosa unterhalten hatte, gab sie mir einen Tipp, denn auch sie hat sich auf die Suche gemacht.

Wie finde ich einen „persönlichen“ Fashion Fotografen?

Als Susanne und ich uns darüber unterhalten haben, erzählte sie mir, dass sie einfach in eine Spotted Gruppe bei Facebook gepostet hat und somit fündig wurde. Ich habe das dann auch probiert, hatte allerdings kein Glück. Dann habe ich etwas gegrübelt, habe in Blogger Gruppen aus meiner Region nachgefragt, ob jemand einen Hobbyfotografen kennt, der darauf Lust hätte. Aber auch diese Suche war für mich leider erfolglos. An einem Abend kam mir dann beim Zeit totschlagen auf Jodel die Idee, dass ich dort einfach mal nachfrage! Ich habe geschrieben, dass ich eine Bloggerin bin und einen (Hobby) Fotografen suche und es hat sich auch tatsächlich jemand gemeldet.

Bilder von Markus Wernersbach

Wie ging es weiter?

Wir haben angefangen über Instagram zu schreiben und anschließend dann per WhatsApp. Wie ich mir die Kooperation vorstelle. Was der Fotograf davon hat. Wo wir shooten möchten. Wie das alles ablaufen soll. Markus (mein Fotograf ) hatte jede Menge Fragen. Vor allem deswegen, weil er noch nie wirklich Outfitbilder gemacht hat. Also vereinbarten wir mal einen Termin für ein Testshooting. Einfach um zu sehen, ob es für uns passt. Ob wir uns verstehen und vor allem, ob wir mit der Arbeit des jeweils anderen zufrieden sind.

Wem gehören die Bilder?

Wir haben uns auf eine TFP (time for picture) Basis geeignet. Das heißt, wir beide zahlen nichts für das Shooting, und dürfen die Bilder beide nutzen, natürlich mit Nennung des jeweils anderen. Wenn ihr auf Nummer sicher gehen wollt, solltet ihr auf jeden Fall einen Vertrag aufsetzen, dann seit ihr rechtlich auf der sicheren Seite, wenn ihr die Fotos nutzt.

Wie verlief das Test-Outfit-Shooting?

Unser Testshooting fand vergangenen Sonntag statt. Wir haben uns an dem vereinbarten Treffpunkt getroffen. Markus hat mir im Vorraus schon mitgeteilt, dass seine Freundin dabei sein wird. Denn sie interessiert sich auch für Fashion und Fotografie. Wenn ihr euch nicht alleine traut nehmt dazu ruhig eine Freundin mit. Ich bin allerdings ziemlich angstfrei in der Hinsicht und verlasse mich auf meine Intuition. Und sie hat mich nicht enttäuscht. Wir haben und also getroffen erst mal die Ideen durchgesprochen und dann munter losgelegt. 2 Stunden lang haben wir Bilder gemacht. Markus und Maria sind dabei mit zwei Kameras herum gehüpft haben sich beraten, Bilder gemacht. Zwischendurch haben wir uns nett unterhalten. Anschließend sind wir noch zusammen Eis essen gegangen und haben sämtliche Sachen bezüglich der Bilder, weiterer Shootings und auch ein bisschen persönliches bequatscht.

Ich trage:
Jeans – Pull & Bear
Pullover – Primark
Hemd – Forever 21
Schal – New Yorker
Schuhe – Nike Air Force 1 (hier erhältlich)
Mütze – Manufaktur 13

Und das Ende der Geschichte?

Wir konnten uns darauf einigen, dass das Testshooting doch ziemlich gelungen ist und wir uns ab und an mal treffen werden um Fashion Bilder zu machen. Das heißt für euch: Ihr bekommt kaum bis keine langweiligen Gartenbilder mehr! Außerdem werden die Bilder professioneller aussehen. Für mich heißt es mehr Zeit in die Outfitwahl stecken und nicht mehr dann zu shooten, wann ich gerade Lust habe, sondern mit festem Termin. Wir haben uns überlegt, dass wir uns ca. ein Mal im Monat treffen und dann drei, vier, fünf Outfits fotografieren. Das ist für mich deutlich mehr Vorbereitung zu den Fashion Beiträgen.

Markus könnt ihr übrigens auf seiner Homepage und auf Instagram finden! Maria seine Freundin, die fleißig mitgeholfen hat findet ihr ebenfalls auf Instagram!

Wie gefallen euch die Bilder? Habt ihr schon mal dran gedacht einen Fotografen zu suchen, mit dem ihr zusammen arbeiten könnt?

Allerliebst

Beauty and the beam | Fashion Haul 7

Du magst vielleicht auch

6 Kommentare

  1. Sehr netter Beitrag. Habe mich selbst mal eine Zeit lang mit Fotografie beschäftigt, damit ich Bilder für meinen Blog schießen konnte. Ein Profi ist da aber natürlich immer die beste Wahl! 🙂

  2. Die Bilder sind super geworden! Ich bin leider auch jemand, der mit Stativ und Selbstauslöser herumläuft, das aber eigentlich sehr ungern, weil die Leute immer komisch gucken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.