Vegetarische Spinat-Schafskäse Quiche

Meine Schwester hat zu ihrem letzten Geburtstag eine vegetarische Quiche gezaubert, die ich euch nicht vorenthalten möchte! Ich persönlich habe sie nicht gegessen, aber sämtliche Gäste waren sehr begeistert! Daher dachte ich ich teile das Rezept mal mit euch, denn es ist grundsätzlich etwas, das jedem schmecken könnte (sofern man keine komplette Abneigung gegen Gemüse hat – so wie ich!). Die Quiche ist mit Spinat und Schafskäse.

Zutaten

  • Blätterteig (TK oder selbstgemacht)
  • 450 g Spinat, tiefgekühlt
  • 1 Zwiebel
  • 40g Pinienkerne
  • 2-3 Tomaten (oder 10 Cocktailtomaten)
  • 3 Eier
  • 2 Knoblauchzehen
  • 200g Schafskäse (Feta)
  • etwas Gouda, gerieben
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • etwas Muskat, gerieben (am besten frisch)
  • Quiche/Tarte Form, 28cm Durchmesser

Zubereitung

Zuerst solltet ihr den Backofen auf 180°C bei Ober-/Unterhitze vorheizen.

Währenddessen röstet ihr die Pinienkerne in einer Pfanne mit etwas Olivenöl leicht an und legt sie anschließend auf einen kleinen Teller zum Abkühlen. Als nächstes schneidet ihr die Zwiebel in kleine Würfel und dünstet sie bis sie glasig sind. Anschließend wird der Spinat hinzugegeben und die Knoblauchzehe dazu gepresst. Das Ganze lasst ihr nun bei kleiner Hitze auftauen. Sobald der Spinat aufgetaut ist schmeckt ihr ihn mit Salz, Pfeffer und Muskat kräftig ab und lasst ihn etwas abkühlen.

Dann fettet ihr die Quicheform mit Butter ein und legt sie anschließend mit dem Blätterteig aus. Dieser wieder mit der Gabel mehrfach eingestochen. Stellt die Form ruhig noch kurz in den Kühlschrank, bis ihr sie füllt!

Die Pinienkerne mischt ihr mit den Eiern, die optimalerweise verquirlt sind, und dem geriebenen Gouda. Anschließend schneidet ihr den Schafskäse in die gewünschte Form (meine Schwester hatte sich für kleine Streifen entschieden). Jetzt müsste der Spinat soweit abgekühlt sein, dass man ihn mit der Ei-Pinienkern-Mischung vermengen kann. Die gesamte Mischung solltet ihr nochmals abschmecken und gegebenenfalls nachwürzen mit Salz, Pfeffer und Muskat.

Jetzt holt ihr eure Quicheform aus dem Kühlschrank und füllt sie zunächst mit der Spinat-Mischung und streicht diese schön glatt. Dann schneidet ihr die Tomaten in Scheiben (die Cocktailtomaten einfach nur halbieren) und verteilt diese über dem Spinat. Drückt sie ruhig auch etwas in den Spinat. Zum Schluss streut ihr noch den Schafskäse darüber und gebt die Quiche für ca. 45 Minuten auf der mittleren Schiene in den Backofen

Wie schon erwähnt, habe ich die Quiche zwar nicht gegessen, aber sie kam bei den Gästen meiner Schwester sehr gut an, weswegen ich euch das Rezept auch nicht vorenthalten wollte. Immerhin bin ich mit meiner Abneigung zu Gemüse scheinbar eine Seltenheit auf der Welt oder finden sich hier noch Gleichgesinnte, die kein Gemüse essen?

Wie gefällt euch das Rezept? Mal ausnahmsweise nichts Süßes, aber gefällt es euch trotzdem?

Allerliebst

Beauty and the beam | Fashion Haul 72

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.