Neuer Trend: Draping

Vielleicht haben es manche von euch mitbekommen, es gibt in 2017  einen neuen Make-Up Trend namens Draping! Dieser ersetzt das Contouring und Highlighting. Alles was ihr für den Look des neuen Trendes benötigt, ist ein einziges Produkt! Ist das nicht toll? Ich habe mich direkt in den Trend verliebt! Denn er erinnert mich an meine ersten Schminkversuche. Das was mit Draping möglich ist, wurde bereits Ende der 90er Jahre praktiziert!

Was ist Draping?

Es ist die Kunst das Gesicht nur mit Hilfe von Blush ins rechte Licht zu rücken. Der Blush wird als einziges Produkt verwendet und zaubert so mehr Dimensionen ins Gesicht. Highlighting und Contouring sind somit nicht nötig. Für das Draping wird ein ebenmäßiger Teint vorausgesetzt. Ihr solltet also dabei nicht auf Make Up und Concealer verzichten um eurem Gesicht einen gleichmäßigen Teint zu verleihen!

Wie geht Draping?

Bei Draping wird mit Hilfe von Blush das Gesicht konturiert. Es gibt zwei Möglichkeiten, dies zu tun. Die erste ist, dass ihr das Blush als einzige Farbe im Gesicht verwendet (das ist meine bevorzugte Methode). Das heißt, ihr tragt einen kräftigeren Balken Blush auf eure Wangen auf und verblendet es nach hinten mit einem Bogen nach oben Richtung Augenlid. Dann tupft ihr mit einem fluffigen Pinsel das Blush als Lidschatten auf und gebt das Blush über einen Lippenpflegestift auf die Lippen. So schnell habt ihr einen schönen Draping Look.

Die zweite Möglichkeit ist, dass ihr zwei Blushes nutzt. Einen helleren und einen dunkleren. Den dunkleren tragt ihr halb auf und halb unter dem Wangenknochen auf. Höher als den Highlighter und Niedriger als den Blush. Den helleren Blush dann halb auf die Wangen und halb auf den Wangenknochen. Sprich höher als den Blush, aber niedriger als den Highlighter. Dadurch bekommt ihr mehr Dimension in euren Look. Hier könnt ihr beide Blushes als Lidschatten und über einen Lippenpflegestift auf die Lippen auftragen um den Look abzurunden.

Mir gefällt der Look wirklich gut. Wie bereits erwähnt ziehe ich die erste Methode vor, denn dieser eintönige Look gefällt mir. Trotz der kräftigen Blush Schicht auf den Wangen sieht der geschminkte Look sehr dezent aus. Und auch das fehlende Contouring und Highlighting, ohne das ich in letzter Zeit selten das Haus verlasse, stört  nicht und fällt nicht großartig auf.

Für mich ist das wirklich eine Reise in die Vergangenheit, denn zur Zeit meiner ersten Schminkversuche, war genau diese erste Möglichkeit in. Also den Blush über die Wangen bis hin zum Augenlid auftragen. Ich finde diesen Ton in Ton Look wirklich toll! Und werde ab jetzt wohl öfter mal auf Contouring und Highlighting verzichten und dafür mehr auf Draping setzen!

Genutzt habe ich für diesen Look:
Face – Garnier BB Cream (hell) | Gosh Mineral Powder (02 Ivory) | Catrice Liquid Camouflage (10 Light beige) | Essence Surfer Babe LE Blush (01 Big Wave Survivor)

Eyes – Rival de Loop Young Eyeshadow Base | Essence Surfer Babe LE Blush (01 Big Wave Survivor) | Maybelline Master Precise Liquid Liner | Catrice Prêt-á-volume Mascara

Eyebrows – Catrice Eyebrw Stylist (20 Date with Ash-Ton) | Essence Eyebrow Mascara (blonde)

Lips – Eos Lip Balm | Essence Surfer Babe LE Blush (01 Big Wave Survivor)

Wie gefällt euch der Draping Look denn so? Wäre das auch ein Look für euch?

Allerliebst
Beauty and the beam | Fashion Haul 7

Du magst vielleicht auch

3 Kommentare

  1. Ich finde es immer wieder witzig, wie es immer wieder neue Bezeichnungen für Make Up Techniken gibt. Genau das macht meine Mama nämlich seit 30 Jahren durchgängig. 😀 Für mich selber ist Draping nichts, das liegt aber an meiner Abneigung gegen Blush 😀

    Dein Look gefällt mir trotzdem sehr gut

    Liebe Grüße Anni von http://hydrogenperoxid.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.