Nutella-Kranz [Rezept]

Wie allseits bekannt ist, bin ich ein großer Nutella Fan und probiere gerne neue Rezepte mit Nutella aus. Das neuste, ist ein wirklich schnelles und einfaches Rezept und schmeckt wirklich super. Und es besteht aus nur 3 Zutaten! Es schmeckt noch dazu göttlich und sieht auch noch super aus. Damit seid ihr bestimmt auf jeder Party ein gerngesehener Gast! Oder bei Familienfesten, oder bei Freunden, oder bei allen, die Nutella lieben, so wie ich!

Zutaten

Blätterteig
Nutella (3-4 EL)
Haselnusskrokant oder gemahlene Haselnüsse (1-2 EL)
ein verquirltes Ei

Und so mache ich es

Zuerst lege ich den Blätterteig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech, sodass quer vor mir liegt. Jetzt schneide ich mit einem Messer in c. 4cm breiten Abständen den Teig bis ungefähr zur Hälfte ein. Damit beginne ich an der Querkante von oben und gehe die komplette obere Querkante entlang. (Ich hoffe, es ist soweit verständlich).

Jetzt kommt der/die/das Nutella zum Einsatz (Wie sagt ihr denn? Ich würde sagen das Nutella). Und zwar verteile ich das Nutella an der unteren Querkante entlang. Bei der Mengenangabe könnt ihr natürlich nach Geschmack auch mehr oder weniger nehmen. Ich habe mich für 4 EL entschieden und damit war es schon gut befüllt. Über das Nutella streue ich anschließend noch den Haselnusskrokant. Dafür könnt ihr alternativ gemahlene Haselnüsse nehmen. Mit dem Krokant ist es etwas crunchiger, was ich ganz gerne habe.

Jetzt rolle ich den Blätterteil von unten auf bis ungefähr zur Mitte, bis wohin der Teig eingeschnitten ist. Die einzelnen Stränge lege ich dann über meine Rolle wickele sie damit komplett ein. Jetzt forme ich aus meiner Nutella-Blätterteig-Rolle noch einen Kreis und drücke die Enden gut ineinander. Zum Abschluss verquirle ich noch ein Ei und streiche es über den Nutella-Kranz.

Dann kommt der Kranz für ungefähr 20 Minuten bei 200°C in den Ofen. Nach den 20 Minuten kann der Kranz raus und angerichtet werden. Ich habe ihn etwas mit Puderzucker bestäubt und fertig ist er.

Und das tollste ist? Es ging wirklich super schnell. Insgesamt dauert das Prozedere vielleicht einen halbe Stunde, wenn überhaupt. Wenn man den Nutella-Kranz etwas weihnachtlich aufpeppen möchte, kann man zu dem Haselnusskrokant und Nutella auch noch Zimt mit in die Füllung mischen. Oder ein paar Äpfel, oder alles, was euch gerade in den Sinn kommt und was dazu passen würde. Das ist das Schöne, an solchen Rezepten, dass man sie wirklich nach Geschmack auf pimpen kann.

Jetzt seid ihr an der Reihe! Ich würde mich freuen, wenn ihr den Nutella-Kranz mal nach backen würdet und mir die Bilder zukommen lasst. Auf Instagram, Facebook oder Twitter könnt ihr mich einfach darauf verlinken! Ich freue mich immer darüber, wenn jemand meine Rezepte ausprobiert.

Und jetzt wünsche ich euch viel Spaß beim ausprobieren und schlemmen. Ich meine zu Weihnachten darf man das ja mal!

Liebt ihr Nutella auch so sehr wie ich? Und probiert ihr auch gerne Nutella-Rezepte aus?

Allerliebst

Beauty and the beam | Fashion Haul 7

Du magst vielleicht auch

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.