Duschjelly [DIY | Adventskalender]

Der Dezember hat begonnen und wir kommen dem 2. Advent schon gehörig näher. Und ich bin schon voll in Weihnachtsstimmung. Wie jedes Jahr verschenke ich auch in diesem Jahr wieder selbstgemachte Kosmetik an meine weiblichen Verwandten und Bekannten. Und wie ich die mache, möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten. Der Beitrag heute steht, wie ihr schon am Titelbild erkennt, ganz im Zeichen des #Bloggermeeting Adventskalender. Das #Teambloggermeeting besteht aus 23 Bloggerinnen und wurde von Lilli von Hutliebe zusammengerufen und wir zeigen euch in den nächsten Wochen bis Weihnachten mit DIYs, Beautybeiträgen, Fashionposts und vielen weitere Überraschungen. Ganz unten findet ihr eine Liste der anderen Blogs. Gestern hat Lena von Sinnessuche bereits mit einem DIY angefangen. Sie zeigt euch, wie ihr eine Wintermützen Girlande selbst basteln könnt.

diy-dusch-jelly-10

Aber nun zurück zu meinen Beauty-Geschenken. Ich habe mir dieses Jahr auf die Kappe geschrieben selbst Dusch-Jelly zu machen. Und das ist auch gar nicht so schwer, wie es der ein oder andere sicherlich erwartet. Die Zutaten dafür bekommt ihr in jedem Supermarkt, wenn ihr sie nicht ohnehin schon zu Hause habt. Und lange dauert die Herstellung auch nicht.

Zutaten

500 ml        Wasser
6g                  Agar-Agar
130 ml        Duschgel
evtl.              Lebensmittelfarbe

Außerdem einen Topf, eine Herdplatte und Silikon Pralinenförmchen.

diy-dusch-jelly-1

Zubereitung

Ich habe zuerst das Wasser in einen kleinen Topf gegeben und etwas aufköcheln lassen. Ihr könnt das wenn ihr möchtet auf niedriger Stufe machen. Ich hab dazu keine Geduld und habe eine etwas höhere Stufe bevorzugt.

diy-dusch-jelly-2

Als nächstes gebe ich das Agar Agar dazu und verrühre es gut. Wenn das Agar Agar aufgelöst ist, solltet ihr die Mischung nochmal kurz auf köcheln lassen.

diy-dusch-jelly-3

Jetzt kommt das Duschgel eurer Wahl zum Einsatz. Ich nehme das Miss Cara Mella Duschgel von Isana. Dieses gebe ich zu der Mischung dazu und verrühre es wieder gut.

diy-dusch-jelly-6

Sobald sich die Masse verbunden hat, könnt ihr entscheiden, wie euch die Farbe gefällt. Ich mochte die Farbe nicht, also gab ich ein paar Tropfen rote Lebensmittelfarbe dazu und schon hat mir die Farbe gefallen. Das Rosa passt zwar nicht sonderlich gut zum Karamellduft. Aber ich bin zufrieden damit.

diy-dusch-jelly-7

Jetzt lasst ihr die Masse etwas im Topf abkühlen und sobald sie beginnt anzuziehen füllt ihr sie in die Pralinenförmchen um. Und stellt die Form am besten über Nacht aber mindestens 5h in den Kühlschrank.

diy-dusch-jelly-8

Dann könnt ihr das Dusch-Jelly aus der Form drücken, noch schön verpacken und schon kann man sie verschenken.

Ich denke, dass auch dieses Jahr meine Idee wieder gut ankommen wird. Nachdem es in den letzten Jahren immer selbstgemacht Duftmelts, Body Butter Bars und Badekugeln gab.

diy-dusch-jelly-11

Wie gefällt euch die Idee Dusch Jelly selbst zu machen? Könntet ihr euch vorstellen so etwas zu verschenken?

Allerliebst

Beauty and the beam | Fashion Haul 7

Morgen geht es übrigens bei Love & Fashion weiter. Alle weiteren Teilnehmer findet ihr hier:

01 Sinnessuche                              13 Run Eva Run
02 Beauty and the beam          14 Some Kind Of Fashion
03 Love and Fashion                   15 die Fashionista
04 Fabienne Maxi                         16 Pieces Of Mara
05 Lara Ira                                         17 Ivy And Ella
06 Linsenspiel                                 18 Hello Beautiful Style
07 Style-ID-Blog                            19 Vioannalina
08 Schokoholica                             20 Strangeness & Charms
09 Fairytale gone realistic       21 Suchtrausch
10 Doctors Fashion Diary        22 My Happy Blog
11 Modesalat                                  23 Fashion Eimi
12 LaudiWhite                                24 Hutliebe

Du magst vielleicht auch

6 Kommentare

  1. Oh wie cool, ich bin total begeistert von der Idee 🙂
    Die Figürchen sehen ja sehr süß aus.

    Liebe Grüße
    Measlychocolate by Patty

    PS: Auf meinem Blog gibt es jetzt einen 100€ Shopping-Gutschein von aboutyou.de zu gewinnen, es würde mich freuen wenn du mitmachst 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.