SLA Primer [Review]

Da ich mich inzwischen wieder fast täglich komplett schminke, versuche ich derzeit auch viele verschiedene Produkt. Über den Blogger-Club habe ich mir den SLA Primer bestellt. Die Marke war mir bisher noch gänzlich unbekannt. Umso begeisterter bin ich, dass ich euch jetzt ein neues Favoriten-Produkt von mir vorstellen kann, welches inzwischen täglich in Gebrauch ist.

Allgemeine Informationen

  • verdeckt leichte Grauschleier
  • hellt dunkel und schattig wirkende Haut auf
  • leichte, ultra-komfortable Textur
  • gibt der Haut Feuchtigkeit und Schutz
  • macht die Haut samtig weich
  • bringt den Teint zum Strahlen

Inhalt: 30 ml
Preis: 42 Euro (Deynique)

sla-primer-1

Meine Erwartungen

Irgendwie verschlägt es mich bei Make Up Primern immer zu High End Produkten. Bisher habe ich den Smashbox FotoFinish Primer verwendet. Welcher sehr gut ist, aber auch sehr teuer. Für mich sollen einfach die Poren verkleinert werden, meine Haut soll strahlen und das Make Up den ganzen Tag gut halten. Das sind an sich jetzt schon ein paar Erwartungen.

Meine Erfahrungen

Verpackung/Design – Der SLA Skin Primer kommt in einer schwarzen Pappverpackung, in einer gläsernen Pumpflasche. Die Verpackung und das Design wirken sehr hochwertig und sind schlicht, aber schick. Mir gefällt das Design wirklich gut, denn es gibt keinen Schnick Schnack, der vom Produkt ablenkt.

Erster Eindruck – Der erste Eindruck war direkt positiv. Ich habe den Primer direkt auf dem Handrücken ausgetestet und war überrascht wie weich er die Haut macht und wie ebenmäßig.

sla-primer-3

Anwendung – Ich gebe einen Pumpstoß auf meine Finger und trage den Primer dann mit den Fingern im Gesicht auf. Ich verteile ihn schön, was auch sehr einfach geht. Auch von der Menge her, benötigt man nicht sehr viel, da das Produkt sehr ergiebig ist.

Wirkung – Auch im Gesicht angewendet ist der Primer super. Er verkleinert die Poren ein wenig, fühlt sich auf der Haut sehr weich und leicht an und lässt die Haut ebenmäßig wirken. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass der Primer die Haut etwas matter macht und dieses Finish auch hält.

sla-primer-2

Fazit

Für mich ist der SLA Skin Primer wirklich ein absolutes Lieblingsprodukt geworden. Er ist inzwischen wirklich täglich im Einsatz. Auch wenn ich kein Make Up darüber trage. Auch wenn er preislich nicht gerade günstig ist, lohnt sich diese Anschaffung wirklich sehr. Ich nutze ihn inzwischen seit 3 Wochen täglich und man sieht der Pumpflasche kaum an, dass er schon verwendet wurde. Daher gibt es einen großen Pluspunkt für die Ergiebigkeit des Primers. Auch dass er die Haut noch mattiert ist ein großer Vorteil der gerade für fettige Haut von Vorteil ist.

Kennt ihr die Marke SLA schon und habt vielleicht schon den Skin Primer getestet? Nutzt ihr überhaupt Primer?

Allerliebst

Beauty and the beam | Fashion Haul 7

Du magst vielleicht auch

1 Kommentar

  1. Ich muss gestehen, einen richtigen Primer nutze ich eher selten, und wenn dann den von Catrice (:
    Im Alltag nutze ich sehr of das Perfect Skin Konzentrat vor dem Schminken, weil es die Haut glättet, Poren verschwinden lässt und einen leichten Glow abgibt. Das reicht mit vollkommen und der Preis ist auch nicht allzu hoch.

    Liebe Grüße,
    Jenny
    http://imaginary-lights.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.