Maskenball [Halloween Make Up]

Auch in die zweite Halloween-Woche starten wir wieder mit einem Look. Denn davon habe ich tatsächlich am meisten vorbereitet. Diesmal habe ich mich für etwas „normaleres“ entschieden, was absolut nichts mit Special Effect Make Up zu tun hat. Mit diesem „Maskenlook“ kann man auf einer Halloween Party auch im Kleid aufkreuzen und ist trotzdem gut gestylt. Denn nicht alles an Halloween muss schrecklich gruselig aussehen.

Du benötigst dafür

  • einen schwarzen Kajalstift/Eyeliner
  • einen Lidschatten in der Farbe deiner Wahl
  • optional: Strasssteinchen in der gleichen Farbe und Wimpernkleber

halloween-look-maske-2

Und so leicht geht`s

Zuerst möchte ich vorweg sagen, dass es nicht notwendig ist, seine Augen zu schminken. Allerdings, solltet ihr beachten, dass das Schminken eures Gesichtes und der Augen deutlich schwerer wird, als wenn man es davor macht. Ich habe daher mein Gesicht zuvor komplett geschminkt und dann erst losgelegt.

Zuerst habe ich angefangen und mit dem Eyeliner die Außenlinien gemalt. Und anschließend direkt um die Augen auch die Umrandungen. Außerdem habe ich grob schon einmal das Herz an der Stirn und das Ding auf der Nase vor gemalt.

Anschließend habe ich mir eine Farbe ausgesucht und damit den Innenraum der Maske leicht angemalt. Hierbei habe ich mich hauptsächlich an die Außenränder gehalten und die Farbe nach innen auslaufen lassen.

halloween-look-maske-3

Dann habe ich das Gleiche mit dem Kajalstift gemacht. Damit habe ich von außen nach innen erst einmal schräge Linien in eine Richtung gezogen. Auch diese habe ich vom Rand nach innen auslaufen lassen. Anschließend habe ich das auch in die entgegengesetzte Richtung gemacht, sodass ich eine Art Karomuster entsteht.

Zum Schluss habe ich noch etwas Geschnörkel in das Herz an der Stirn und das Teil auf dem Nasenrücken gemalt und die Steinchen mit Wimpernkleber angeklebt.

halloween-look-maske-5

Die Maske an sich ist also wirklich nicht schwer, ihr könnt eurer Kreativität dabei wirklich freien Lauf lassen und die Maske so gestalten, wie ihr sie gerne hättet. Ich muss zugeben, von der Farbe und dem Muster gefällt mir meine Maske wirklich gut. Allerdings bin ich persönlich nicht hundert Prozent glücklich mit meinem Innenmuster… Leider hat mein Kajalstift so schlecht gemalt, dass ich feste aufdrücken musste und die Linien alles andere als fein wurden…

Die Idee, die ich überbringen wollte, kommt aber denke ich gut rüber und darauf kommt es mir an. Und mit dem Look möchte ich auch zeigen, dass Halloween Looks nicht immer gruselig sein müssen, sondern auch gut aussehen können.

halloween-look-maske-6

Das Highlight des Maskenlooks sind meiner Meinung nach wirklich das Herz an der Stirn und die kleinen Strasssteinchen.

Wie gefällt euch mein Maskenlook?

Allerliebst

Beauty and the beam | Fashion Haul 7

Du magst vielleicht auch

3 Kommentare

  1. Hmm, also ich finde, dass man sich an Halloween richtig entstellt gehört ^^ Wann kann man das sonst schon machen? Trotzdem gefällt mir deine Maske richtig gut. Finde ich vor allem für Fasching eine tolle Idee 🙂

    Liebe Grüße
    Susanne

  2. Ich persönlich habe noch nie Halloween-Make-up getragen, aber habe meine Tochter jedes Jahr „angemalt“ 🙂 Schade, dass sie sich in diesem Jahr schon zu alt dafür fühlt, ansonsten hätte ich deine Maske als Inspiration genommen! Die Strasssteinchen sind eine schön Ergänzung!

    Liebe Grüße
    Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.