aufgerissene Lippe / busted lip [Halloween-sfx-Tutorial]

Und so schnell kann eine Woche vergehen. Mir macht es so viel Spaß Halloween Looks zu schminken und deswegen möchte ich euch auch durch ein paar kleine Tutorials zeigen, wie ihr einfach coole Special Effects hinbekommt. Heute gehen wir dafür an die Lippen… Und zwar werden wir sie aufreißen lassen und werden am Ende doch etwas blutig um die Mundpartie werden. Ich mag dieses einfach sfx Make Up wirklich gerne, denn es sieht einfach nur gruselig aus…

Was ihr dafür benötigt?

tutorial-busted-lip-diy-sfx-make-up-halloween-13

Dermawachs [hier erhältlich] | Öl (Speiseöl eignet sich am besten, ich habe Nagelöl verwendet, hat auch funktioniert) | Kunstblut [hier erhältlich] | Wundschorf [hier erhältlich] | rote Schminkfarbe [hier erhältlich] | Concealer  (Liquid Camouflage 010 light beige – Catrice)| Lippenpinsel [hier erhältlich] | Spatel für das Wachs [hier erhältlich] | optional sind noch Blutkapseln (leider nicht auf dem Bild, da ich das sinniger Weise nach dem Look gemacht habe) [hier erhältlich]

Ihr seht also, dafür braucht ihr schon etwas Special Effect Make Up zu Hause.. Ihr bekommt die Sachen aber alle relativ günstig bei Amazon. Ich kaufe meine immer direkt bei uns vor Ort beim Kostümladen ein. Das ist nicht nur super praktisch, sondern spare mir noch den Versand und muss nicht darauf warten.

Und so geht’s:

tutorial-busted-lip-diy-sfx-make-up-halloween-1-horz

  1. Auf die Lippe eine kleine Menge Dermawachs auftrage. Dazu solltet ihr eure Finger etwas mit Öl anfetten, dass das Wachs nicht an den Fingern kleben bleibt, sondern, dass man es seitlich schön angleichen kann. Es sollte nun eine Beule auf der Lippe sein.
  2. Den Spatel ebenfalls etwas einölen und damit das Wachs in der Mitte trennen.tutorial-busted-lip-diy-sfx-make-up-halloween-3-horz
  3. Das Wachs gut trennen und vorsichtig mit dem öligen Spatel von innen heraus etwas von der Lippe lösen, sodass zwei Hautfetzen nach außen stehen. Ich habe mich entschieden sie oben noch etwas näher bei einander zu lassen als unten.tutorial-busted-lip-diy-sfx-make-up-halloween-5-horz
  4. Jetzt mit etwas roter Farbe und Concealer eine Lippenfarbe anrühren… Meine ist etwas arg pink geworden, aber das macht ja nichts. Könnte genauso gut ein Lippenstift gewesen sein, den ich trage… Dann wird diese Farbe auf die Lippen und auf die beiden „Hautfetzen aufgetragen.
  5. Als nächstes solltet ihr zuerst mit der Roten Farbe eure „freie Fläche“ ausmalen, die später bluten soll.
  6. Dann mit dem Wundschorf in die Wunde rein und zum Abschluss noch etwas Kunstblut überall um die Wunde herum tupfen und auch an die Oberlippe… Ich habe dazu einen Lippenpinsel genutzt.
  7. Zum Abschluss noch eine Blutkapsel in den Mund und fertig ist das eklige Ergebnis.

tutorial-busted-lip-diy-sfx-make-up-halloween-8

Bei den Ergebnis Bilder habe ich etwas „Dunkelheit“ dazu bearbeitet, dass es noch etwas gruseliger und echter wirkt. Ich finde das Ergebnis richtig eklig und das obwohl es wirklich gar nicht so schwer ist. Bei der Arbeit mit Wachs ist nur wichtig, dass ihr immer die Finger und die Hilfsmittel einölt, sodass das Wachs leichter zu verarbeiten ist.

 

Wenn man dazu nun das gesamte Gesicht noch blass schminken würde und sich etwas dunklere Augenringe malen würde, hätte das durchaus auch etwas Zombie haftes an sich… Und es passt perfekt zu meinem vielseitig einsetzbaren Kostüm, welches ich euch im Laufe der nächsten Woche noch zeigen werde. Damit könnt ihr wirklich auf jede Halloween Party gehen. Und das tolle am Dermawachs, auch wenn es sich so anfühlt, als würde es jeden Moment abfallen, hält es super. Nur beim Trinken solltet ihr damit wohl eher zu einem Strohhalm greifen!

tutorial-busted-lip-diy-sfx-make-up-halloween-7 tutorial-busted-lip-diy-sfx-make-up-halloween-10 tutorial-busted-lip-diy-sfx-make-up-halloween-12

Wie gefällt euch das Tutorial und das Ergebnis denn so?

Allerliebst

Beauty and the beam | Fashion Haul 7

Du magst vielleicht auch

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.