Garnier Hydra Bomb Tuchmaske [Review]

Beauty and the beam | Garnier Hydra Bomb Tuchmaske [Review] 4

Seit einiger Zeit schon liegen bei mir unglaublich viele Masken herum. Nach meinem Umzug habe ich es bis jetzt noch nicht geschafft, mir eine Maske aufs Gesicht zu machen und einfach mal zu entspannen. Seit ein paar Wochen liegt bei diesen Masken auch die Hydra Bomb Tuchmaske von Garnier dabei. Und ich habe schon so viel positives als auch negatives über die Maske gelesen, sodass ich mich nun endlich überwinden konnte, sie selbst auszutesten.

Grüntee-Extrakt + Hyaluronsäure + Feuchtigkeitsserum eine Wirksamkeits-Bombe für feuchtigkeitsbedürftige Haut.
Die Hydra Bomb Tuchmaske für dehydrierte Haut ist mit dem Extrakt des Granatapfels angereichert, der als eine der gesündesten Früchte der Natur gilt. Die Haut wird erfrischt und intensiv mit Feuchtigkeit versorgt, für einen strahlenden Teint und gemilderte feine Linien. Quelle: Garnier

Garnier Hydra Bomb Maske (1)

Allgemeine Informationen

Preis: 1,95 €
Inhalt: 1 St.

  • spendet Feuchtigkeit, wie eine Woche Pflege
  • Einwirkzeit: 15 Minuten
  • verleiht frische, strahlende Haut
  • glättet feine Linien
  • einfach anzuwenden

Meine Erwartungen

Da ich im Voraus schon sehr viel Gutes aber auch schlechtes über die Maske gehört habe, habe ich mir nicht sonderlich viel erhofft. Allerdings habe ich gehofft, dass ich sie ein bisschen mit der Balea Aqua Tuchmaske vergleichen kann, die ich im Übrigen liebe! Tuchmasken finde ich generell gut, da sie in der Anwendung sehr leicht sein sollen. Auch wenn das tatsächlich nicht auf alle zutrifft, aber lassen wir uns mal überraschen.

Garnier Hydra Bomb Maske (2)

Anwendung

Die einfache Anwendung, die direkt auf der Packung angepriesen wird, konnte ich leider nicht feststellen. Als ich die Maske aus der Verpackung nahm, war diese so merkwürdig gefaltet, dass ich erst einmal die Maske entwirren musste um sie richtig herum zu halten. Anschließend die Maske mit der weißen Seite aufs Gesicht legen und an die Haut drücken und dann die blaue Schutzschicht, von der anderen Seite ablösen. Auch dieser Vorgang war irgendwie etwas komplizierter als gedacht, denn diese blaue Folie ist ebenfalls durchtränkt und nass und die Finger sind nass und alles ist glitschig. Wenn man die Schutzfolie dann ab hat, noch einmal die Maske fest drücken und für 15 Minuten einziehen lassen. Anschließen die Maske abnehmen. Der Film, der auf der Haut zurückbleibt, kann entweder ein massiert werden oder mit einem Wattepad abgenommen werden.

Meine Erfahrungen

Wie ihr weiter oben bereits gelesen habt, war die Anwendung leider nicht ganz so einfach wie erhofft. Die Maske hat allerdings weder gebrannt noch ist sie auf dem Gesicht herum gerutscht. Sie saß bombenfest an ihrem Platz. Nach dem Abnehmen der Maske wollte ich den übergebliebenen Film ein massieren, allerdings war sooo viel Rückstand auf meinem Gesicht, dass ich damit wohl hätte meinen halben Körper mit pflegen könnte. Also habe ich mich dafür entschieden etwas mit dem Wattepad ab zu nehmen und den Rest dann ein zu massieren. Das hat auch wirklich gut geklappt. Allerdings hatte ich einen leichten klebrigen Eindruck danach. Das hat mich allerdings nicht weiter gestört, denn ich nutze Masken hauptsächlich vor dem Duschen oder während ich in der Badewanne liege. Sprich anschließend wird das Gesicht ohnehin gewaschen.

Garnier Hydra Bomb Maske (3)

Fazit

Wenn man von der etwas kniffeligen Anwendung absieht, hat mir die Maske wirklich gut gefallen. Sie hat wirklich gut Feuchtigkeit gespendet. Die meine Gesichtshaut nach 3 Mal schälen übrigens auch dringend benötigt hat. Das klebrige Gefühl auf der Haut, was die Maske hinterlässt ist auch nicht gerade angenehm, wenn man es allerdings wäscht, merkt man davon nichts mehr und man spürt trotzdem die Feuchtigkeit der Haut.
Wie ihr seht, bin ich etwas hin und hergerissen, da 1,95€ jetzt auch nicht gerade wenig für eine Maske ist. Aber wen der klebrige Film und die nicht ganz so einfache Anwendung nicht abschreckt, sollte sich auf jeden Fall mal danach umschauen, denn Feuchtigkeit spenden tut sie, sehr viel sogar!

Weitere Reviews zur Garnier Hydra Bomb Tuchmaske findet ihr bei:
Diadem Twinz & Coeur de LisaFran Carina

Habt ihr die Garnier Hydra Bomb Tuchmaske auch schon ausprobiert? 

Allerliebst

Namensbanner_Neu

*Das gezeigte Produkt wurde mir kostenfrei und bedingungslos zur Verfügung gestellt.
Der Beitrag enthält eine Form von Werbung und spiegelt meine Meinung zum Produkt wieder.

Du magst vielleicht auch

15 Kommentare

  1. Toller Beitrag. 🙂 Ich bin eher kein Fan von Tuchmasken, da ich sie für zu teuer halte und auch zu schwer in der Handhabung.
    Daher würde ich eher zu normalen greifen als zu dieser.

    Liebe Grüße Lisa

  2. Bis auf den unheimlich nassen Film der Maske fand ich sie wirklich ganz toll, das Ergebnis hält auch tatsächlich richtig lange an 🙂

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

  3. Oh das klingt ja cool. Ich persönlich mag es nicht mir immer so viele Cremes und Pasten in das Gesicht zu schmieren, deswegen ist so ein Tuch eine tolle Alternative 🙂

    Liebe Grüße 🙂
    Measlychocolate by Patty

  4. Huhu.

    Sehr schöne Vorstellung 😉
    Ich vertrage die Produkte von Garnier nicht besonders. Zumindest die fürs Gesicht.
    Die sind mir von den Inhaltsstoffen viel zu Stark.

    Alles Liebe

  5. Ich habe schon sooo viel über diese Maske gelesen! Ich kann mich damit glaub ich nicht anfreunden und werde sie demnach nicht testen. Ich mag Masken die man direkt auf die Haut aufträgt glaub ich einfach mehr 🙂

    Liebe Grüße,
    Tamara

    1. Echt? Ich ziehe generell Tuchmasken vor, weil man sie einfach auflegt und abziehen kann… Und die normalen Masken das ist immer mit so viel Aufwand verbunden. Auftragen mit tausenden Wattepads abnehmen…

  6. Danke für deinen ehrlichen Review, das klingt allerdings wirklich etwas „kniffelig“. Ich überlege es mir auf jeden Fall trotzdem, wenn sie echt so effektiv ist.
    LG
    Brini

  7. Dein Bericht gefällt mir wirklich gut und passt auch so ziemlich zu meiner Erfahrung.
    Ich hab mir die Maske ja auch geholt zum testen und ich fand sie nicht besser als normale Feuchtigkeitspflege-Cremes.
    Die Sache mit dem blauen Plastik Ding, fand ich auch komisch – ich mein die Maske ist ja ohnehin verschweist, was soll diese Folie also bringen? Meiner Meinung nach unnötiger Müll.
    Für ab un an mal mehr „Spa“ Gefühl bei der Pflegerutine find ich sie nicht schlecht, aber da reicht auch die Tuchmaske von Balea für.

    Liebe Grüße
    Tama <3

    1. Da hast du recht. Ich finde allerdings, dass die Garnier Maske schon wesentlich besser pflegt als die von Balea. Aber die kostet ja auch nur die Hälfte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.