Neutrogena Visibly Clear CC Cream [Review]

Beauty and the beam | New In Juli 2016 6

Vor ungefähr einer Woche habe ich euch auf Instagram gezeigt, dass ich die neue Neutrogena Visibly Clear correct & perfect CC Cream zum Testen zugeschickt bekommen habe. Wie auch einige meiner Follower war auch ich mehr als neugierig auf dieses Produkt, denn es ist tatsächlich meine erste CC Cream. Noch dazu ist die Nuance hell, also sollte sie zu meiner hellen Haut passen. Was ich allerdings festgestellt habe, hat selbst mich erstaunt.

„Neutrogena® hat eine CC Cream entwickelt, die Pickel und Spuren von früheren Unreinheiten sofort abdeckt und hilft, diese in einem Schritt zu korrigieren. Der Teint sieht augenblicklich ebenmäßiger aus. Wissenschaftlich bewiesen: Tag für Tag wird die Haut reiner und sieht gesünder aus –  sogar ohne Make-Up!“ Quelle: Neutrogena

Neutrogena CC Cream (4)

Allgemeine Informationen

  • deckt Unreinheiten sofort ab
  • hilft Unreinheiten zu korrigieren
  • erhältlich in 2 Nuancen (hell und medium)
  • 50 ml Inhalt
  • 12 Monate haltbar
  • Preis: 5,95 €

Meine Erwartungen

Da dies meine erste CC Cream ist, hatte ich nicht sonderlich viele Erwartungen. Für mich sollte sie eine gute Deckkraft aber leichter auf der Haut wie eine Foundation sein. Von meiner Garnier BB Cream war ich gewohnt, dass sie sehr dickflüssig ist und sich schwer verteilen lässt. Auch das habe ich von der CC Cream erwartet. Außerdem habe ich gehofft, dass die helle Version nicht zu dunkel für mich ist, wie es oft mit den hellsten Tönen bei meiner hellen Haut der Fall ist. Da ich ein großer Fan von Neutrogena bin habe ich allerdings auch erwartet, dass sie mich nicht enttäuscht.

Neutrogena CC Cream (3)

Meine Erfahrungen

Verpackung & Design – Hier ist Neutrogena sich seiner Linie treu geblieben. Die CC Cream kam in einer Pappverpackung im Design der Tube. Diese ist schlicht wie immer. In den Farben Weiß und Orange gehalten erinnert es mich an mein hautverschönerndes Peeling aus der Teint Correct Reihe von Visibly Clear. Ich denke, dass die CC Cream ebenfalls Teil dieser Serie ist.

Der erste Eindruck – Als erstes habe ich die CC Cream wie immer auf meinem Handrücken geswatched und war etwas ängstlich. Sie wirkte doch etwas dunkler als gehofft. Mal von der Helligkeit abgesehen sah sie auch sehr orange auf dem Handrücken aus. Von der Konsistenz her ist sie etwas cremiger als die Garnier BB Cream, was ich wirklich gut finde, denn genau das bringt Leichtigkeit auf die Haut.

Neutrogena CC Cream (5)

Anwendung – Dann ging es direkt ins Gesicht. Hierfür kann man wunderbar die Finger benutzen. Die Creme lässt sich gut verteilen und sogar schichten, das hätte ich nie vermutet. Die Farbe hat für mich auf den ersten Blick gar keinen großen Unterschied gemacht. Allerdings habe ich mich vorher nicht so genau auf den Bilder angeschaut. Von der Farbe her scheint es also zu passen, was mich wirklich sehr begeistert. Der Duft bleibt nicht sehr lange in der Nase hängen, was ich wirklich angenehm finde, denn es gibt nichts schlimmeres als Cremes oder Make Up, das man den ganzen Tag auf dem Gesicht riecht (und ja, das gibt es tatsächlich!).

Wirkung – Meine roten Stellen wurden definitiv sehr gut abgedeckt und mein Hautbild erscheint viel ebenmäßiger. Wie es tatsächlich mit Pickeln oder Unreinheiten aussieht, kann ich leider nicht sagen, da ich zur Zeit eine wirklich gute Haut habe. Ich habe Mischhaut und die CC Cream hat gut gehalten. Vom Gefühl her würde ich sogar sagen, dass sie etwas mattiert hat. Sie hat sich auf keinen Fall fettig auf der Haut angefühlt, sondern ist sehr schön mit der Haut verschmolzen.

Neutrogena CC Cream (6)
links: ungeschminkt | rechts: mit CC Cream

Fazit

Wie ihr an meinem Vergleich sehen könnt, sieht meine Haut viel ebenmäßiger aus. Aber auch heller! Ja, ihr lest richtig, momentan ist die CC Cream tatsächlich etwas zu hell für mich! Das wird sich im Herbst/Winter wohl aber schnell wieder legen, wenn meine „Bräune“ wieder verschwindet. Von der Anwendung, der Wirkung und dem Endergebnis bin ich allerdings begeistert. Meine Erwartungen hat die Neutrogena Visibly Clear Correct & Perfect CC Cream voll erfüllt, wenn nicht sogar teilweise übertroffen. Für mich wirklich ein absolutes Top Produkt im mittleren Preissegment.

Habt ihr schon Erfahrungen mit CC Creams gemacht und kennt ihr diese von Neutrogena schon?

Allerliebst

Namensbanner_Neu

*Das gezeigte Produkt wurde mir kostenfrei und bedingungslos zur Verfügung gestellt.
Der Beitrag enthält eine Form von Werbung und spiegelt meine Meinung zum Produkt wieder.

Du magst vielleicht auch

10 Kommentare

    1. Du findest sie bei Rossmann und DM. Bei Edeka habe ich sie auch schon gesehen. Musst einfach mal in den Drogerien die Augen offenhalten. Sie steht auch nicht bei der dekorativen Kosmetik, sonder der Pflege.
      Allerliebst <3

    1. Ich habe wirklich überall gesucht aber leider keinen Preis gefunden. Ich würde schätzen, dass sie zwischen 5 und 10 Euro kosten wird.

  1. An CC Creams traue ich mich nicht, weil ich doch einige Pickel habe und sehr viele Hautrötungen. Du aber hast so eine schöne Haut – aloha – du brauchst nicht mehr! 🙂

  2. Sehr interessanter Beitrag. Ich bin auch noch auf der suche nach einer guten CC Creme. Bisher habe ich die von nivea ausprobiert, mit noch nicht perfektem Erfolg. LG britti von brittiesbeautytest.Wordpress.com ♡

    1. Dann solltest du die von Neutrogena mal testen, es ist zwar meine erste, aber ich finde sie wirklich top! Nur sollte man vorher auf die Tagespflege verzichten, das verträgt sich nicht so gut, wie ich heute herausgefunden habe^^
      Allerliebst <3

  3. Hallöchen,
    diese CC Cream hört sich wirklich interessant an. Habe bisher nur mal BB Creams ausprobiert… aber es gibt doch immer mal wieder etwas Neues. 🙂

    Viele Grüße
    Bloody

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.