Max Factor Voluptuous False Lash Effect Mascara [Review]

Beauty and the beam | Max Factor Voluptuous False Lash Effect Mascara [Review] 1

 

Die Suche nach der perfekten Mascara – Für welche Frau ist das nicht eine nie endende Geschichte? So auch für mich. Ich habe inzwischen zwar mehrere Mascaras gefunden, mit denen ich wirklich zufrieden bin, aber die perfekte Mascara war einfach noch nicht dabei. Diesmal musste sich die Max Factor Voluptous False Lash Effect Mascara meinem Mascara Test unterziehen.

Der Hersteller verspricht:
Für sinnliche Wimpern mit 5x mehr Volumen plus Lift-Effekt – Die Mascara hebt die Wimpern direkt am Ansatz an und macht so selbst kleinste Wimpern sichtbar. Die revolutionäre große Spiralbürste mit zwei unterschiedlichen Borstentypen verleiht Volumen, Definition und sorgt gleichzeitig für den speziellen Lift-Effekt. Durch diesen stehen die Wimpern in einem steileren Winkel und erscheinen eindrucksvoller. Die Augen wirken dadurch nicht nur wacher und größer – die Wimpern sehen auch noch länger aus. (Quelle: Rossmann Blogger Newsletter)

Preis: 12,99€ UVP
Inhalt: 13,1 ml

Maxfactor Voluptuous Flase Lash Effect Mascara (5)

Wer möchte denn nicht perfekt getrennte Wimpern, die den Schwung halten? Also ich auf jeden Fall. Leider ist das mit dem Schwung halten bei den meisten Mascaras nicht so der Fall. Vor der Aufmachung her gefällt mir die Mascara wirklich gut. Sie liegt super in der Hand und auch die Farbe gefällt mir. Ist tatsächlich mal etwas anderes als die gewöhnlichen Farben der Verpackungen wie Schwarz, Silber, Blau etc.

Maxfactor Voluptuous Flase Lash Effect Mascara (2)

Die Bürste!!! hat mich beim ersten öffnen erschlagen. Sie ist wirklich sehr groß. Es handelt sich um eine Gummi/Silikonbürste. Die Borsten sind spiralförmig angeordnet und am Ende befindet sich eine Art Kugel, mit der man dann auch die unteren Wimpern gut erreichen kann. Die Borsten sind nicht zu weit voneinander entfernt, stehen aber auch nicht zu nahe beieinander. Die Bürste finde ich bis auf die Größe wirklich gut.

Maxfactor Voluptuous Flase Lash Effect Mascara (3)

Der Auftrag ging allerdings verblüffend gut. Eigentlich mag ich solche gigantischen Bürsten nicht, aber diese hat es mir wirklich einfach gemacht. Ich habe meine Wimpern zwar schon vorher mit der Wimpernzange gebogen, weil ich wirklich lange Wimpern habe, die sonst generell immer meine Brille vollschmieren. Aber man sieht einen deutlichen Unterschied mit der Mascara. Meine Wimpern wirken länger, sind schön getrennt und halten den Schwung. Insofern hat die Mascara diesen Test schon einmal bestanden.

Maxfactor Voluptuous Flase Lash Effect Mascara (4)

Das Ergebnis hat mich wirklich überzeugt. Dieses Bild ist nach 2 Stunden entstanden. Und wie ihr seht, der Schwung ist noch immer da. Die Mascara ist nicht zu nass aber auch nicht zu trocken, das einzige Manko, was ich beim Auftrag sehe, ist dass sie sich nicht wirklich gut Schichten lässt.

Fazit

Die Mascara ist wirklich gelungen! Wenn man sich nicht an der gigantischen Bürste stört und Mascaras auch nicht schichten möchte, kann ich diese Mascara mit gutem Gewissen weiterempfehlen. Das Ergebnis konnte mich wirklich überzeugen. Mich persönlich stören diese beiden Eigenschaften aber etwas. Ich schichte gerne mal meine Mascaras. Wobei ich das Ergebnis mit einer Schicht für den Alltag wirklich gut gelungen finde. Wie ihr seht bin ich hin und her gerissen. Das Ergebnis überzeugt voll und ganz, aber diese übergroße Bürste…

Weitere Meinungen zu der Mascara findet ihr auf:
Jeans & Ginger                         Großstadtprinzessin                          Another kind of Beauty Blog

Habt ihr eure perfekte Mascara schon gefunden?

Allerliebst eure

Namensbanner_Neu

*Das gezeigte Produkt wurde mir kostenfrei und bedingungslos zur Verfügung gestellt.
Der Beitrag enthält eine Form von Werbung und spiegelt meine Meinung zum Produkt wieder.

Du magst vielleicht auch

5 Kommentare

  1. Das Ergebnis gefällt mir auch sehr gut, zumindest an dir. Habe aber auch schon Beiträge gesehen, wo es nicht so gut gelungen ist. Vielleicht liegt es am Ende einfach auch ein bisschen an der Benutzerin. Ein Werkzeug kann aus Gold sein, doch wenn der Handwerker nicht mit umgehen kann, nützt es nichts;)
    Ein schöner Beitrag mit tollem Finish. Liebe Grüße, Sabrina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.