Wet’n’Wild Lipsticks [Review]

Beauty and the beam | Wet'n'Wild Lipsticks [Review] 2

 

Endlich schaffe ich es die Review zu den Wet’n’Wild Lippenstiften zu schreiben. Eigentlich war die Review schon vor Weihnachten geplant. Die Bilder ruhen seit dem schon fertig bearbeitet auf meinem Laptop und warten nur darauf veröffentlicht zu werden.
Die Wet’n’Wild Lippenstifte habe ich erst im Frühsommer des letzten Jahres für mich entdeckt und besitze nun schon 6 Nuancen. Diese möchte ich euch heute etwas genauer vorstellen.

WetnWild Lipsticks (2)

Preis: 3,99 €
Kaufort: Edeka, Amazon, Kosmetik4Less (haben eine kleine Auswahl)
Sortiment: Mega Last Lip Color (Standardsortiment)
Inhalt: 3,3g
Verpackung: Die Mega Last Lippenstifte kommen in einer recht günstig wirkenden Verpackung. An sich komplett in schwarz gehalten. Der Deckel ist allerdings durchsichtig und mit dem „Wet’N’Wild“ Schriftzug darauf.
Auftrag und Haltbarkeit: Der Auftrag der Lippenstifte ist etwas schwieriger, da sie sehr trocken sind. Vom Finish her sind sie auch eher matt, was die Lippen zusätzlich noch etwas austrocknet. Von der Haltbarkeit sind sie aber voll okay. Zum Ausgehen wirklich gut geeignet. Trinkt man mit Strohhalm  hält der Lippenstift gut und gerne den ganzen Abend. Trinkt man wie ich den ganzen Abend Bier, hält er zwar nicht ganz so lange, aber mit ein Mal nachtragen am Abend ist er trotzdem noch sehr Ausgehfreundlich, wie ich finde. Gegessen habe ich mit den Lippenstiften bisher nicht, aber auch tagsüber, kann ich mir die Lippenstifte auch sehr gut vorstellen.

WetnWild Lipsticks (4)

Rose-Bud  – Eine wunderschöne „Your Lips but better“ Farbe. Zumindest für meine Lippen. Ich finde er lässt meine Lippen schön strahlen und gesund aussehen. Die Farbe ist ein etwas dunklerer Rosenholzton, würde ich sagen.

WetnWild Lipsticks (5)

Mauve Outta Here – Ein schöner Lippenstift, der nicht ganz meiner Vorstellung von Mauve entspricht. Dafür finde ich ihn noch einen ticken zu rosa-stichig. Aber auch eine sehr schöne Farbe.

WetnWild Lipsticks (6)

Sugar Plum Fairy – ein dunkles Lila/Rot. Gefällt mir sehr, sehr gut. Wer mich kennt, der weiß, dass ich auf dunkle Lippen abfahre. Dieser Lippenstift ist auch nicht ganz so matt, sondern eher glänzend. Hält aber genauso gut wie die matten Lippenstifte. Läuft allerdings auch etwas aus. Also bei dem Lippenstift kommt man leider nicht um einen Lipliner herum.

WetnWild Lipsticks (7)

Red Velvet – ein helles Rot, mit einem gaaaaanz minimalen pinken Anteil darin. Es ist kein klassisches Rot, sonden ein irgendwie besonderes. Ich kann die Farbe leider nur schwer beschreiben. Die Farbe gefällt mir auf jeden Fall sehr gut. Vor allem für den Alltag.

WetnWild Lipsticks (8)

Cinnamon Spice – Ein sehr dunkles Rot mit einer kräftigem Portion Braun darin. Eine Farbe die wirklich ungewöhnlich für mich ist. Aber ich mag ihn tatsächlich am liebsten. Eigentlich dachte ich immer  er sei mir zu dunkel, aber ich liebe ihn. Ich bin so froh, dass Juli so mit ihren Tragebildern gespamt hat, dass ich ihn mir letzten Endes doch zugelegt habe.

WetnWild Lipsticks (9)

Cherry Picking – Ein wunderschöner Pink Ton. Und da ich pink ja liebe, konnte ich wirklich nicht um diesen Lippenstift herum. Ich liebe diese Farbe wirklich. Er gehört ebenfalls zu meinen Favoriten.

Hier könnt ihr die Lippenstifte im direkten Vergleich noch einmal sehen. Es sind von links nach Rechts angefangen:
Rose-Bud, Mauve Outta Here, Sugar Plum Fairy, Red Velvet, Cinnamon Spice, Cherry Picking

WetnWild Lipsticks (3)

Ich mag die Lippenstifte, wie erwähnt, sehr gerne. Ich mag die Haltbarkeit und auch das Finish. Diese 6 Farben werden bestimmt bald noch etwas mehr Zuwachs bekommen. Auch wenn ich mir geschworen habe, keine Lippenstifte mehr zu kaufen, aber die Auswahl ist einfach zu groß und zu gut.

Habt ihr bereits schon Erfahrungen mit den Lippenstiften von Wet’n’Wild gemacht? Wie findet ihr sie?

Allerliebst eure

Namensbanner_Neu

Du magst vielleicht auch

4 Kommentare

  1. Sehr schöner Beitrag, ich muss mir die guten Stücke unbedingt mal ansehen! Am meisten interessiert mich Red velvet 😉

    Also vielen Dank und noch ein schönes Wochenende! Jenny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.