Waffelplätzchen [Rezept – Blogparade]

Beauty and the beam | winterliches Bloggerallelei[Vorankündigung] 1

Tag 9 unseres Adventskalenders „Winterliches Bloggerallerlei“ und ich darf den Tag wieder mit euch verbringen. Gestern konntet ihr ein tolles Make Up bei Toni entdecken und bereits am 3. Dezember habe ich euch ein DIY Geschenketipp gezeigt. Und zwar, wie man selbst sprudelnde Badebomben herstellt.

Auch heute gibt es eine Art DIY und zwar habe ich ein weiteres leckeres Plätzchenrezept für euch. Bereits in den letzten Wochen hatte ich euch Rezepte für Spritzgebäck, Nutellaplätzchen und Zimtsterne gezeigt und in der kommenden Woche kommt auch noch eines zu Vanillekipferl.

Waffelplätzchen (1)

Aber heute dreht es sich um meine begehrtesten Plätzchen. Nämlich Waffelplätzchen. Sie sehen nicht nur total anders aus, als gewöhnliche Plätzchen, sondern schmecken auch original nach frischen Waffeln. Noch dazu sind es mal etwas andere Plätzchen, als dieses stumpfe Weihnachtsgebäck, was ich dennoch sehr liebe.

Waffelplätzchen (4)

Ihr benötigt dafür

375g Mehl
100g Zucker
100g Margarine
1/2 Pck. Vanillezucker
1/2 Pck. Backpulver
2 Eier
2-3 Tropfen Bittermandel Aroma

Waffelplätzchen (3)

Und so gehts

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und durchkneten, bis ein schöner Teigklumpen entsteht. Ich rate euch, das mit den Fingern zu machen, das geht schnell und ist die einfachste Methode, wenn auch etwas kraftaufwendig.
Anschließend den Teig in kleine Kügelchen rollen und im Waffeleisen „backen“ lassen. Nach 3-4 Minuten sollten sie schon fertig sein. Ich habe in mein Waffeleisen jeweils 3-4 Kügelchen getan (je nach Größe). Die fertigen Plätzchen auf einem Gitter abkühlen lassen und anschließend genießen.

Waffelplätzchen (2)

Wer jetzt noch Lust hat, kann die Waffelplätzchen mit etwas Kuvertüre verzieren. Entweder aus einem Spritzbeutel oder ihr tunkt die Plätzchen einfach teils in die flüssige Schokolade ein.

Ich hoffe, ich konnte euch damit ein weiteres tolles und einfaches Rezept für leckere Plätzchen geben und es findet sich, der ein oder andere, der das Rezept nachmacht. Ich würde mich selbstverständlich sehr darüber freuen. Der Zeitaufwand ist auch wirklich sehr gering.

Habt ihr schon mal Waffelplätzchen gegessen? 

Allerliebst eure

Namensbanner_Neu

PS: Schaut doch auch mal bei den anderen Teilnehmern vorbei

Da leider die Verlinkungen der Image Map nicht funktionieren, trotz mehrfachem einfügen des HTML-Codes, gebe ich euch die Links der anderen so hinzu 🙂
Jessica – http://www.freakin-minds.de/
Hannes – http://myfashionandlifestylemoments.blogspot.de/
Mella – http://mellasophie.blogspot.de/
Jasmin – http://himbeertraum21.blogspot.de/
Toni – http://kleinstadtcinderellasnailblog.blogspot.de/
Susanne – http://treurosa.blogspot.de/
Mona – https://beautyandthebeam.wordpress.com/
Anna – http://tea-and-other-things.blogspot.de/
Michelle – http://www.beautifulfairy.de/
Marisa – http://freaky-like-gnui.blogspot.de/

Du magst vielleicht auch

4 Kommentare

  1. Das ist genau das Richtige für heute! Die werde ich doch glatt einmal ausprobieren. Sie sehen nicht nur lecker aus sondern scheinen auch fix zu gehen. Vielen Dank für das Rezept

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.