Sonne, Schnee, Ski fahren

Beauty and the beam | Sonne, Schnee, Ski fahren 3

Halli Hallöchen ihr Lieben,

wie jedes Jahr ging es auch in diesem Jahr für mich in den Skiurlaub. Wobei die letzten zwei Jahren habe ich ja gearbeitet, also war es genaugenommen mein erster Skiurlaub nach 2 Jahren wieder. Aber nun gut. Ihr wisst alle, was mir das Ski Fahren bedeutet und wie gerne ich es mache. Daher dachte ich mir, ich erzähle euch mal im Gegensatz zum letzten Jahr wie mein Skiurlaub aussieht. Wie mein Alltag aussieht, wenn ich dort arbeite habe ich euch ja bereits im letzten Jahr in meinem Beitrag zum Leben als Skilehrerin geschrieben.

Also fangen wir mal an. Die ersten Tage war leider nicht so gutes Wetter, was aber fürs Ski fahren ziemlich gut war, denn als wir angekommen sind, waren grade mal nur 7 Pisten geöffnet. Das wurde Tag für Tag mehr. Donnerstags und Freitags hatten wir dann wieder gutes Wetter.

Skiurlaub (2)

Wie immer sind wir mit der ganzen Familie und 3 anderen befreundeten Familien gefahren. Tagsüber sind wir in Kleingruppen miteinander gefahren. Zum Mittagessen haben wir uns dann getroffen und dann ging es wieder in Kleingruppen weiter. Nach dem Ski Fahren bin ich dann ab und an mit den Skilehrern Apres Ski machen gegangen, da ich ja mit vielen ziemlich gut befreundet bin.

Skiurlaub (4)

Dienstag Abends war wieder Skishow. Und da könnt ihr euch den Beitrag von letztem Jahr genauer durchlesen. Denn mein Job war dieses Jahr wieder der gleiche. Ich bin als Maskottchen mitgefahren. Ja, obwohl ich nicht gearbeitet habe. Auch bei der After Show Party wurde ich direkt in Skilehrerjacke gesteckt um beim Einlaufen zu helfen…

Skiurlaub (5)

Und auch Abends war immer viel los. Ich war jeden zweiten Abend in meiner Stammkneipe gewesen. An Silvester sind wir mit der ganzen Truppe erst essen gegangen und dann sind eine Freundin und ich in meine Stammkneipe zur Silvesterparty gegangen, wo auch alle Einheimischen und ein Großteil der Skilehrer gefeiert hat.

Skiurlaub (1)

Donnerstags und Freitags hatte ich mich dann mit meinem besten Freund verabschiedet. Donnerstags waren wir spazieren und haben anschließend noch bei ihm im Auto gesessen und geredet bis mitten in der Nacht… Es tat wirklich richtig gut, weil ihr könnt euch vorstellen, wie oft wir uns sehen wenn wir 1100km auseinander wohnen.

Ja, das war dann auch schon mein Skiurlaub. Ich hoffe ich habe euch nicht all zu dolle gelangweilt.

Allerliebst eure

Namensbanner_Neu

Du magst vielleicht auch

6 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.