Batiste Trockenshampoo (Review)

Beauty and the beam | Batiste Trockenshampoo (Review) 1

Halli Hallöchen ihr Lieben,

als ich letzte Woche meine Neuzugänge aus dem Oktober vorgestellt habe, wurde ich gefragt, ob ich nicht eine Review zu dem Batiste Trockenshampoo schreiben könnte. Da ich das Trockenshampoo schon länger benutze, konnte ich die Review also schnell vorbereiten.

Die Batiste Trockenshampoos bekommt ihr z.B. bei Douglas. Ich habe mir sie im Onlineshop bestellt. Die 200 ml bekommt ihr dort für 3,95 Euro. Was für Trockenshampoo jetzt nicht sooo teuer ist. Vor allem nicht, wenn man gutes haben möchte.

Bevor ich Batiste für mich entdeckt habe, habe ich das Schauma Cotton Fresh genutzt. Da mir dieses zu teuer wurde habe ich das von Belea probiert, von welchem ich allerdings außer Hustenanfälle nichts hatte. In Amerika habe ich im letzten Jahr dann Batiste für mich entdeckt. Und ich muss sagen, ich habe bisher kein besseres Trockenshampoo gefunden.

Wie ich es nutze:
Erst gut schütteln. Dann sprühe ich es aus ca. 15-20 cm Entfernung zuerst auf den Scheitel und dann vorne an den Haaransatz. Dann ziehe ich noch zwei Scheitel auf jeder Seite des eigentlichen Scheitels und sprühe auch diese ein. Ja, das Trockenshampoo ist erstmal weiß, wie jedes andere Trockenshampoo auch. Aber wenn ihr das weiße Puder nun mit den Fingern einmassiert werdet ihr schnell merken, dass es in die Haare „einzieht“ Die Haare nehmen das Trockenshampoo irgendwie auf. Falls ihr dunkle Haare habt und es vielleicht nicht ganz einzieht, sollte vielleicht nochmal ordentlich durchbürsten, dann sollte auch kein Schleier mehr zu sehen sein.

IMG_8164

Das tolle an diesem Trockenshampoo finde ich, dass es die Haare wirklich noch einmal frisch aussehen lässt. Bei anderen Trockenshampoos habe ich festgestellt, dass die Wirkung nach spätestens einer Stunde nachlässt. Bei Batiste könnt ihr euch darauf verlassen, dass das Shampoo zumindest einen kurzen Schultag, einen halben Arbeitstag oder eine Party eure Haare frisch aussehen lässt. Die Wirkung lässt nach ca. 6-8 Stunden nach.

Das finde ich für ein Trockenshampoo schon ziemlich beachtlich. Bei Batiste gibt es viele verschiedene Trockenshampoos, für blondes Haar, für dunkles Haar, das normale (oben auf dem Bild links), mit Kirschduft, mit Tropischem Duft, für mehr Volumen. Die Angebotspalette ist echt groß.

Ich werde euch auch im Laufe des Tages auf Instagram (@beautyandthebeam) ein vorher/nachher Bild hochladen. Und es heute Abend dann auch hier im Beitrag veröffentlichen.

Kennt ihr Batiste schon? Nutzt ihr es eventuell auch? Welches ist euer Lieblings-Trockenshampoo?

Allerliebst eure

Namensbanner_Neu

Du magst vielleicht auch

6 Kommentare

  1. Das Trockenshampoo ist echt sowas von gehyped, ich sehe es relativ oft auf Blogs. Trotzdem habe ich mich noch nicht an dieses Produkt „rangetraut“, denn gerade weil ich brünett bin, habe ich Angst vor dem weißen Pulver und den Rückständen. Deswegen wasche ich mir meine Haare lieber. ^-^

    J.

  2. Ich liebe Batiste und kann es mir ohne gar nicht mehr vorstellen. Am zweiten Tag ohne Haarwäsche sehen meine Haare mit Batiste sogar manchmal besser aus als frischgewaschen *höhö*

  3. Ich verwende seit kurzem fast täglich Trockenshampoo. Ich versuche mir die Haare nur noch alle 3 Tage zu waschen (davor jeden Tag) und Trockenshampoo hilft mir da ganz gut durch, wobei ich sagen muss, dass ich die Haare dann immer zum Zopf binde und nicht offen trage, das kaschiert nochmal. Ich habe dunkle Haare und mein 1. Trockenshampoo-Versuch misslang, da Restspuren blieben. Also mein Tipp an alle mit dunklen Haaren: kurz kalt durchföhnen!

    1. Danke für den Tipp. Ja mit dem von Belea hatte ich das auch, das ging echt gar nicht raus, dieser Grauschleier. Aber mit diesem bin ich wirklich zufrieden. Ich nutze es auch jeden 3. Tag, da ich auch immer alle 3 Tage Haare wasche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.