Visett – Die sanfte Haarentfernung (Review)

Beauty and the beam | Visett - Die sanfte Haarentfernung (Review) 3

Halli Hallöchen ihr Lieben,

heute habe ich wieder eine Review für euch. Und zwar habe ich bei einem  der Fußball WM Tippspiele einen Packen Visett – Sanfte Haarentfernung  gewonnen. Und ich war wirklich schon sehr gespannt, denn ich habe inzwischen schon so einige Rasierer durch. Egal ob mit Gelkissen oder ohne und dafür mit Rasierschaum, ob Haarentfernungscreme oder Kaltwachsstreifen. Alles habe ich schon durch. Und bin doch immer wieder zu meinen normalen Rasierern mit Gelkissen  zurückgekehrt. Heute möchte ich euch mit Visett eine andere Art der Haarentfernung nahebringen.

In meiner Packung waren 200g von diesem Haarentfernungszeug drinnen. Abgepackt in zwei 50g und ein 100g Päckchen. Außerdem ein kleiner Messbecher, ein Holzspatel und eine Anleitung. Visett bekommt ihr in verschiedenen Onlineshops und auf Amazon. Kostenpunkt liegt bei den 200g um die 6Euro und bei 300g bei um die 7-8 Euro. Ihr bekommt es aber auch in Vorteilspacks, da müsst ihr einfach mal nachschauen.

Visett (Review) (4)

Außerdem braucht ihr dazu noch ein Schälchen. Ich habe mich für eine Glasschale entschieden. Losgelegt habe ich mit 50g. Diese haben für ein Unterschenkel gereicht. So hatte ich mir das auch gedacht, denn ich wollte mal testen wie die Haare im Vergleich nachwachsen. Aber jetzt gehts los!

Visett (Review) (5)

Zuerst müsst ihr das Pulver mit lauwarmen Wasser anrühren. für 50g Pulver benötigt ihr nur 20ml Wasser. Dann alles gut vermischen, sodass eine schöne Masse entsteht. Die Konsistenz ist leicht cremig, wobei als creme etwas dünnflüssiger aber trotzdem fest genug, dass es nicht wegläuft.

Visett (Review) (1)

Jetzt geht es daran, das ganze auf eure Haare aufzustreichen. Ich habe meine Haare extra etwas länger wachsen lassen um den Vergleich besser zu sehen. Ich grusel mich richtig vor diesem rechten Bild. Schrecklich solche Stoppeln! Nun gut, also schön die Creme auftragen, dass alle Haare gut bedeckt sind. Jetzt heißt es warten, 4-7 Minuten steht auf der Anleitung.

Visett (Review) (2)

Ich habe dann nach 5 1/2 Minuten die Creme runtergwaschen, das sollte mit der Hand in Kreisenden Bewegungen geschehen und am besten unter lauwarmen Wasser. Dann habt ihr ein tolles Ergebnis. Und wie Sie sehen, sehen Sie nichts! Richtig! Die Haare sind weg. Die Haut war danach weder irritiert noch angegriffen. Die Haut war angenehm weich und im direkten Vergleich zu dem normal rasierten Bein, habe ich keinen Unterschied gemerkt (Außer, dass das Prozedere etwas länger dauert).

Visett

Hier habe ich nochmal ein Vorher- Nachher- Bild Also man sieht schon einen gewaltigen Unterschied.

Jetzt fragt ihr euch bestimmt, wie wachsen die Haare nach im Vergleich zu einem normalen Rasierten Bein? Also ich muss euch sagen, auch hier habe ich keine Unterschiede feststellen können, die Haare sind genauso schnell wieder nachgewachsen wie an dem rasierten Bein auch.

Fazit: 
Ich werde meine Päckchen zwar noch benutzen, aber ich werde weiter rasieren, denn es geht erstens schneller, zweitens hat man weniger Aufwand und drittens ist es auf die Dauer wohl auch günstiger. Das Produkt ist jedoch nicht schlechter. Man bekommt sogar annähernd identische Ergebnisse. Also ob ihr es selbst ausprobieren wollt ist euch überlassen. Mich konnte es auf Grund der Prozedur und der Wartezeit nicht so ganz überzeugen. Da das Ergebnis keinen Unterschied zu normalen Rasierern macht.

Habt ihr schon von Visett gehört oder es vielleicht schon probiert?

Allerliebst eure

Namensbanner_Neu

Du magst vielleicht auch

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.